Schwarzwald aktuell
Foto: Bürgerwehr Villingen, Roland Hebsacker (Grenadiere), Tobias Baumann | DNA-Marketing (Münster)
Sowohl die Bürgerwehr Villingen und deren Trachtengruppe als auch das historische Grenadiercorps 1810 Villingen sind fürs große Festwochenende gerüstet.
Sowohl die Bürgerwehr Villingen und deren Trachtengruppe als auch das historische Grenadiercorps 1810 Villingen sind fürs große Festwochenende gerüstet.
Foto: Bürgerwehr Villingen, Roland Hebsacker (Grenadiere), Tobias Baumann | DNA-Marketing (Münster)

Kanonendonner und großer Umzug der Bürgerwehren

Juli 17, 2017

Da geht ja wirklich was ab! Villingen-Schwenningen lässt es anlässlich der urkundlichen Ersterwähnung der Stadt vor 1200 Jahren am kommenden Wochenende (21. bis 23. Juli) krachen. Und zwar richtig und zum Teil im wahrsten Sinne des Wortes. Zehntausende von Besuchern werden erwartet.

Während der drei Tage  wird man in Villingen ab Freitag 12 Uhr  Episoden aus verschiedenen relevanten Epochen der Stadtgeschichte live erleben können. Darsteller werden das Leben der Ritter, aufständischer Bauern, Landsknechte und Musketiere sowie der Soldaten der Revolutionszeit. zeigen. So wird in gespielten Szenen und verschiedenen Vorführungen dem Zuschauer Geschichte t zum Anfassen präsentiert. 140 historische Zelte werden aufgebaut sein, Lagerfeuer lodern.
Höhepunkt wird die akustische  Darstellung der Beschießung Villingens während einer Belagerung sein.  Am Samstag wird um 18 Uhr die Beschießung der Stadt von deren Anhöhen aus einsetzen. Rund 30 Kanonen werden das Feuer eröffnen. Mächtiger Kanonendonner und Rauchschwaden werden über der Stadt liegen und die Zuschauer werden ein Gefühl für die Gefühle bekommen, die die alten Villinger zu jenen Zeiten hatten, als ihr Städtle belagert wurden, wobei dieses Mal natürlich dem Donner zum Glück keine Kugeln folgen werden.
Zeitgleich findet in der alten Zähringerstadt an diesem Wochenende auch das Landestreffen der Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen unter Federführung der Historische Bürgerwehr und Trachtengruppe Villingen statt.
Während des zweitägigen Landestreffens ist für tolle Unterhaltung gesorgt: Bereits am Samstagnachmittag sorgen Platzkonzerte in der Villinger Innenstadt für Stimmung durch die teilnehmenden Musikgruppen. Ab 11 Uhr findet die Bewirtung im Münsterzentrum, dem Osianderplatz und in der Bürgerwehrstube statt. Höhepunkt wird am Samstagabend (ab 21.30 Uhr) der Große Zapfenstreich sein, der zusammen mit der Stadt- und Bürgerwehrmusik durchgeführt wird. Beim vorherigen Aufmarsch der Abordnungen des Landesverbands auf dem Alten Tonhallengelände wird Geschichte hautnah erlebbar sein.
Am Sonntag folgt dann um 9.30 Uhr der Feldgottesdienst auf dem Münsterplatz, dem sich der Kommandantenempfang anschließt (letzterer nur für geladene Gäste). Um 14 Uhr schließlich präsentieren sich 21 Wehren aus Baden-Südhessen sowie vier Gastwehren aus Württemberg-Hohenzollern sowie die Gäste aus Villingen-Schwenningens französischer Partnerstadt Pontarlier beim großen Festumzug durch die historische Innenstadt. Weit über 1000 uniformierte Teilnehmer sowie zahlreiche Kavalleristen und Musikgruppen sowie Spielmannszüge.
Schnaubende Pferde, die so festlich herausgeputzt sind wie ihre Reiter, Fußsoldaten und wehende Fahnen: Das phantastische Szenario versetzt die Zuschauer spielerisch in eine andere Welt. Die Tradition der Historischen Bürgerwehr und Trachtengruppe Villingen wurzelt im Villinger Bürgermilitär.
Kein Zweifel, dass diese Veranstaltung einer der ganz großen Höhepunkte der Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum in Villingen-Schwenningen ist. Also nichts wie hin. Lassen Sie sich diesen Ausflug in die Zeitgeschichte nicht entgehen.
Mehr über die Veranstaltung gibt es auf www.buergerwehr-villingen.de und www.grenadiercorps1810.de

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template