Schwarzwald aktuell
Foto: Klaus Peter Kappest
Rast am Albsee.
Rast am Albsee.
Foto: Klaus Peter Kappest

Wandergenuss pur auf dem neuen Albsteig

Juli 19, 2017

Die Wanderfreunde dürfen sich über einen neuen Fernwanderweg im Schwarzwald freuen. Einen, der nun wirklich keine Wünsche offen lässt und ein Wandererlebnis vom Allerfeinsten bietet: den Albsteig. Am kommenden Sonntag wird dies mit einer großen Sternwanderung des Schwarzwaldvereins gefeiert. Wanderziel ist jeweils St. Blasien, wo ab 11 Uhr ein Fest mit einem abwechslungsreichen Informations- und Unterhaltungsprogramm steigt.

Viele denken bei dem Wörtchen „Alb“ zunächst mal an die Schwäbische Alb. Dabei hat auch der Schwarzwald seine Alb. Was heißt eine, zwei sogar! Beides sind kleinere Flüsse, die in den Rhein entwässern. Die eine Alb tut dies im Nördlichen Schwarzwald, die andere im Süden. Und genau um die Alb im Süden geht es. Die wird ab sofort mit einem neuen Fernwanderweg, dem Albsteig, begleitet. Genießen Sie sprudelnde Bäche, zahlreiche Wasserfälle, stille Wälder, herrliche Aussichtspunkte und blühende Wiesen auf einer einzigartigen Wandertour in und hoch über dem Albtal. Der Albsteig führt Sie 83,3 Kilometer entlang der Alb und überwindet rund 2700 Hö¬henmeter. Entgegen ihrer Flussrichtung wandern Sie von Albbruck am Hochrhein bis zum höchsten Schwarzwaldberg, dem Feldberg. Schmale naturbelassene Pfade, schattige Forstwege und sonnige Feldwege laden zu einem intensiven Naturerlebnis ein. Je nachdem, wie Sie Ihre Etappen planen, können Sie sportlich wandern oder bei kürzeren Tagestouren die Region erkunden. Natürlich können Sie auch von oben (Feldberg) nach unten (Albbruck) in umgekehrter Richtungf wandern.
Große Verdienste um die Errichtung des Weges, der auf eine Initiative des Landkreises Waldshut zurückgeht, hat sich der Schwarzwaldverein erworben. Die Mitglieder seiner örtlichen Vereine haben sich bei der Wegemarkierung mächtig ins Zeug gelegt, an über 100 Wegweiserstandorten Schilder montiert, wobei davon für den Albsteig ganz neu angelegt werden mussten. Runde 1000 Wegezeichen sorgen dafür, dass die Wanderer sicher ans Ziel geleitet werden. Der Schwarzwaldverein wird es übrigens auch sein, der in Zukunft dafür sorgen wird, dass der Weg in „Schuss“ bleibt. Für seinen ehrenamtlichen Einsatz für den neuen Albsteig hat er doch ein ganz dickes Dankeschön verdient. Oder?
Ausführliche Infos gibt es auf dem prima gemachten Internetauftritt des Albsteigs unter albsteig.de

 

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template