Foto: @Trueffelpix / Fotolia
Foto: @Trueffelpix / Fotolia

Polizeieinsatz: Bräutigam flieht vor der Braut

19. April 2017

Das ist ein Ding: Ein Bräutigam hat am Tag der Hochzeit in Rheinfelden im Landkreis Lörrach vor seiner Braut „die Flucht ergriffen.“ Die Polizei durchsuchte mehrere Häuser nach dem Vermissten.

Eigentlich war alles klar. Die Hochzeit war bestens durchorganisiert. Als es dann darauf ankam, waren alle da. Nur der Bräutigam war weg. Verschollen! Wie sich später herausstellte, hatte der jede Lust am Heiraten verloren und sich kurz vor dem Jawort heimlich von einem Freund abholen lassen. Statt aufs Standesamt ging er nach Hause. Dort wurde der fliehende Bräutigam allerdings von der Hochzeitsgesellschaft aufgespürt und verbal auseinandergenommen. Das war zu viel für den Guten. 
Er verschwand erneut von der Bildfläche, tauchte in einem Krankenhaus unter, wo er sich wegen angeblicher Krankheit medizinisch untersuchen ließ. Am nächsten Morgen rief er aus der Klinik die Polizei an, ohne zu wissen, dass er bereits auf deren Fahndungsliste stand. Die Polizei war von der besorgten Schwester des Bräutigams eingeschalten worden und hatte mehrere Häuser nach ihm durchkämmt.
In ein Gespräch klärte er die Polizei dann über die „Fluchtursache“ auf. Wie die Geschichte letztlich ausging, weiß auch die Polizei nicht. Sie weiß auch bis heute noch nicht, mit wem sie denn nun mehr Mitleid haben soll – mit dem Bräutigam oder der Braut. Ein zweiter Hochzeitstermin scheint unterdessen unwahrscheinlich . . ..

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template