Eine Stadt feiert ihren Turmriesen

Nicht ganz fertig wird die Außenhaut des Rottweiler Testturms bis zur Einweihung werden. Dem großen Fest zur Einweihung des Riesen, der mit der Höhe seiner Aussichtsplattform selbst den Berliner Fernsehturm in den Schatten stellen wird, tut dies indes keinen Abbruch. Foto: Günther BaumannNicht ganz fertig wird die Außenhaut des Rottweiler Testturms bis zur Einweihung werden. Dem großen Fest zur Einweihung des Riesen, der mit der Höhe seiner Aussichtsplattform selbst den Berliner Fernsehturm in den Schatten stellen wird, tut dies indes keinen Abbruch. Foto: Günther BaumannFoto: Günther Baumann

Eine Stadt feiert ihren Turmriesen

Mittwoch, 04 Oktober 2017

Für die Stadt Rottweil und die ganze Region ist es wohl ein Jahrhundertereignis: Am kommenden Wochenende, 7./8. Oktober, wird der neue Testturm eingeweiht. 246 Meter ragt er in den Himmel und hat mit 232 Metern die höchste Besucherplattform Deutschlands. Grund genug, um das Ereignis mit einem riesigen, zweitägigen Fest zu feiern.

Anzeige

Nach der feierlichen Einweihung der Besucherplattform am Samstag steht die historische Kernstadt Rottweils ganz im Zeichen des Turmfestes. An einer 246 Meter langen Tafel – so lang wie der Turm hoch – wird in der historischen Innenstadt ab 17 Uhr unter freiem Himmel ein Vier-Gänge-Menü serviert. Wer sich dafür ein Ticket ergattern konnte, hat auch das exklusive Recht auf ein Testturm-Ticket und damit den Besuch der Besucherplattform.
Ab 20 Uhr setzt ein Feuerwerk den Testturm in Szene; die elegant verkleidete Konstruktion wird anschließend erleuchtet. Tausende werden zu diesem Ereignis in Rottweil erwartet. Livemusik in der „Nacht der Türme“ rundet an verschiedenen Orten Rottweils den Abend ab. Zusätzlich wird es weitere Aktionen geben. So wird es von einem Riesenrad eine phantastische Aussicht auf die Stadt Rottweil und zum Turm geben.
Tags darauf bietet ein verkaufsoffener Sonntag in der „Stadt der Türme“ zahlreiche Möglichkeiten zum Bummeln, Shoppen oder gemütlichen Verweilen in den Cafés, Restaurants und Bars. Einige der historischen Türme haben für Besucher geöffnet und bieten einen fantastischen Blick über die Stadt.
Wer auf den Turm gleich am ersten Wochenende hoch möchte, braucht allerdings etwas Glück. Am Sonntag verlost Thyssenkrupp 2460 Tickets für den Besuch der Aussichtsplattform. Das Los kostet ein Euro, der Erlös wird einem guten Zweck zur Verfügung gestellt.
Künftig wird der Turm an drei Tagen in der Woche für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Und zwar freitags und sonntags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 20 Uhr. Die Tickets wird es unter www.testturm.de geben. Sie kosten 9 Euro für Erwachsene, ermäßigt 5 Euro. Es gibt Familientickets für 26 Euro.
Wichtig für das Festwochenende: Die komplette Innenstadt ist für den Verkehr gesperrt. Es empfiehlt sich die Anreise mit Bus oder Bahn. Shuttle-Busse bringen die Besucher von den Park+Ride-Parkplätzen in die Innenstadt und von dort aus zum Turmgelände. Parken am Testturm ist nicht möglich. Weitere Infos unter www.testurm.de
 

 

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.