Drei Schwarzwälder Wanderwege im großen Finale

Der Schwarzwald, ein WanderparadiesDer Schwarzwald, ein WanderparadiesFoto: Schluchtensteig Schwarzwald

Drei Schwarzwälder Wanderwege im großen Finale

Mittwoch, 24 Januar 2018

Dass der Schwarzwald eine der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands ist, weiß wohl jeder. Kein Wunder, dass jetzt mit dem Albsteig, dem Schluchtensteig und dem Jägersteig gleich drei Wanderwege im großen Finale um den „Schönsten Wanderweg des Jahres 2018“ dabei sind.

Anzeige

Veranstaltet wird die Wahl von der großen Fachzeitschrift „Wandermagazin“, Gekürt werden sie von Ihnen. Sie sind es nämlich, die mit Ihrer Stimme darüber mitentscheiden, wer denn nun als Sieger aus der großen Publikumswahl hervorgehen wird. Es ist eben derjenige, der in den beiden Kategorien bei der Internetabstimmung die meisten Stimmen erhält. Es kommt auf jede Stimme an. Abstimmen könnt ihr unter www.wandermagazin.de. Unter all denen, die ihre Stimme abgeben, werden wertvolle Outdoor-Sachpreise verlost.
Vergeben wird der Titel „Schönster Wanderweg des Jahres“ gleich zweimal: Einmal in der Kategorie „Weitwanderwege“ die in mehrere Tagesetappen aufgegliedert sind und zum andern in der Kategorie „Tagestouren. Albsteig und Schluchtensteig treten bei den Fernwanderwegen an, der Jägersteig ist bei den Tagestouren dabei.
Bereits die Nominierung fürs große Finale ist ein Erfolg. Insgesamt hatten sich über 160 Wanderwege in den beiden Kategorien beworben, von denen jeweils 15 dann von einer Jury für die Publikumsabstimmung nominiert wurden. Die Abstimmung im Internet läuft noch bis zum 30. Juni 2018. Bekanntgegeben werden die Sieger dann am 1. September bei einer feierlichen Preisverleihung in Düsseldorf.

Der Albsteig (Kategorie Weitwanderweg)

Der Albsteig führt Sie 83,3 Kilometer entlang der sprudelnden Alb. Entgegen der Fließrichtung wandern Sie von Albbruck am Hochrhein bis zur Quelle am Feldberg und überwinden dabei über 2.700 Höhenmeter. Bestaunen Sie zahlreiche Wasserfälle und die Teufelsküche in der felsgesäumten, steilen Schlucht des unteren Albtals, wandern Sie durch urwüchsige Landschaften, über blühende Wiesen, durch den stillen Hotzenwald und entlang der Menzenschwander oder der Bernauer Alb bis zum Feldberg. Zwischendurch laden herrliche Aussichtspunkte und schmucke Schwarzwalddörfer zum Verweilen ein. Der Albsteig wurde erst vergangenes Jahr eingeweiht und hat inzwischen die Zertifizierung „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“.

Der Schluchtensteig (Kategorie Weitwanderweg)

Es gehört schon etwas Lust auf Abenteuer dazu, den Schluchtensteig auf seinen 119 km in sechs Etappen am Stück zu wandern. Bei Tagesetappen von jeweils rund 20 km sind immerhin insgesamt über 6000 Höhenmeter (für Auf-/ Abstieg) zu bewältigen. Der Schluchtensteig verbindet die schönsten Schluchten im Naturpark Südschwarzwald miteinander. Er führt von Stühlingen nach Wehr über naturnahe Felspfade und Wurzelwege in urwaldähnliche Schluchtwälder, über gesicherte Steige, sowie auf Wiesenpfade und stille Forstwege und auf aussichtsreiche Höhen mit Alpenblick. Ein wahres Natur-Paradies für Genusswanderer, die trittsicher und weitgehend schwindelfrei sein sollten. Die abwechslungsreiche Landschaft macht den Reiz des Schluchtensteigs aus, der mit immer neuen Überraschungen aufwartet.

Video: YouTube Kanal Top Trails of Germany

Der Jägersteig (Kategorie Tagestour)

Der „Jägersteig“ mit seinen 11,3 km und 236Meter Höhenunterschied führt von der Gemeinde Schluchsee aus auf dem alten "Jägerpfad" hinauf zum Ahaberg. Weiter geht es auf dem historischen "Grenzweg" zum Bildstein. Dort erwarten uns eine für den Südschwarzwald geologische Rarität - und eine einmalige Aussicht: Bei klarer Sicht reicht der Blick über den See bis zum 3.614 m hohen Tödi in den Schweizer Alpen. Nach dem Abstieg geht es von Aha entlang des Schluchseeufers zurück. Es mag sein, dass hier zwei Welten aufeinanderprallen: Erst einsame Pfade in den Wäldern und dann der vielbegangene Seeuferweg. Doch lässt sich auch hier Einsamkeit finden: Frühmorgens, wenn die Sonne über dem See aufgeht, oder an nebeligen Novembertagen, wenn der See einen ganz eigenen Zauber entfaltet

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.