Bernau: Holzschneflertage und Naturpark-Markt

Bei den Holzschneflertagen im über 220 Jahre alten Resenhof zeigen Einheimische fast vergessene Handwerkstechniken. Zum Beispiel die Goldstickerei. Bei den Holzschneflertagen im über 220 Jahre alten Resenhof zeigen Einheimische fast vergessene Handwerkstechniken. Zum Beispiel die Goldstickerei. Foto: Birgit-Cathrin Duval/Tourist-Information Bernau

Bernau: Holzschneflertage und Naturpark-Markt

Donnerstag, 16 August 2018

Wer ein Liebhaber Schwarzwälder Handwerkskunst und Köstlichkeiten ist oder noch werden möchte, der wird am kommenden Wochenende (18./19. August) in Bernau ganz bestimmt richtig glücklich. Dort sind nämlich die Holzschneflertage und der Naturpark-Markt angesagt.

Anzeige

Haben Sie schon mal was von den Schneflern gehört? Am Wochenende können Sie ihnen bei den berühmten Schneflertagen in Bernau im Schwarzwald auf die Finger schauen, ihre Produkte kaufen darüber hinaus beim großen Naturpark-Markt mit Schwarzwälder Produkten vom Feinsten eindecken. Stark, oder?

Doch der Reihe nach. Wissen Sie überhaupt was Schnefler sind? Nun, jahrhundertelang sicherten sich die Bernauer ihren Lebensunterhalt mit dem Herstellen einfacher Alltagsgegenstände aus Holz wie Bürsten, Schachteln, Fässer, Schindeln, Löffel, Mausefallen, Hobel oder Blasebälge. Schnefler nannte man sie und nirgendwo im Schwarzwald wurde dieses Gewerbe so intensiv ausgeübt wie in Bernau.  An den Schneflertagen wird der über 220 Jahre alte Resenhof wieder zum einzigartigen Erlebnismuseum und erinnert eindrucksvoll an die fast vergessenen Handwerkstechniken.

Erleben Sie also mit, mit wie viel Handarbeit und Geschick einst die Bauern ihre Alltagsgegenstände herstellten. Mit dabei sind ein Schindel- und Bürstenmacher. Da gibt es Goldstickereien und Uhrmalereien zu bewundern, werden Strohschuhe und Körbe geflochten, Wolle gesponnen und Seile gemacht. Viele der schönen Sachen gibt's auch zu kaufen.

Wie jedes Jahr wird auch 2018 wieder in dem aus Schwarzwälder Weißtannenholz 2007 erbauten Forum „erlebnis:holz”, von den Bernauer Kunsthandwerkern eine Verkaufsausstellung aufgebaut. Hier finden Sie (fast) alles. Angefangen vom Holzspielzeug über Dekoartikeln aus Ton, Glas oder Holz bis hin zu hochwertigen Drechslerarbeiten wie Gewürzmühlen oder Schalen.

Natürlich darf in Bernau auch das Geschnitzte nicht fehlen, gab es doch hier am Anfang des 20. Jahrhunderts eine Schnitzschule. Was in Bernau noch bis vor ein paar Jahrzehnten ein häufiger Beruf war, gibt es heute nur noch selten. Hier haben Sie die Gelegenheit in einer Ausstellung eine Auswahl der Skulpturen der Bernauer Holzbildhauer zu bewundern.

Gleichzeitig findet in Bernau auch der Naturpark-Markt statt. Mühelos lässt sich hier die Einkaufstasche mit Schwarzwälder Produkten füllen. Rund um den Resenhof verkaufen mehr als 20 Schwarzwälder Erzeuger und Handwerker selbst Erzeugtes.

Die Palette reicht von Schwarzwälder Käse- und Wurstspezialitäten, Honig, Bauernhofeis, Brot, Gemüse, Obst sowie Edelbränden bis hin zu winterharten Pflanzen aus dem Bernauer Hochtal, handgemachten Seifen und Kirschkernkissen, Schönem und Kunstvollem aus Holz und Filz. Verschiedene Infostände wie zum Beispiel vom Naturpark Südschwarzwald oder den Kräuterfrauen runden das Angebot ab.

Weitere Infos unter www.bernau-schwarzwald.de

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.