Anzeige

Es ist ein erstaunliches Städtchen – dieses Gaggenau.  Mit seinen knapp 30 000 Einwohnern gelingt der Stadt an der Murg eindrucksvoll der Beweis, dass sich pulsierendes Stadtleben und Naturerfahrungen nicht zwangsläufig ausschließen müssen. Im Gegenteil: Hier gehen sie auf eine beeindruckende Weise eine Symbiose ein. Wer die Große Kreisstadt an der Murg besucht, kommt jedenfalls in den Genuss von beidem.

Gaggenau, das ist das Schwarzwaldstädtchen, in dem Autogeschichte geschrieben wurde. Man schrieb das Jahr 1894, als hier das Mercedes-Benz Werk Gaggenau als „Bergmann-Industriewerke GmbH gegründet wurde. Gaggenau ist damit die Heimat des ältesten Automobilwerks auf der ganzen Welt. 6600 Menschen sind hier beschäftigt, die manuelle und automatisierte Schaltgetriebe, Außenplaneten- und Portalachsen, Wandler und Pressteile unter anderem für die Mercedes-Benz A- und B-Klasse fertigen.

Verbunden ist das Automobilwerk bis heute hier natürlich vor allem mit einem Namen: dem Unimog. Über 50 Jahre galt in der Murgstadt das Wortspiel „Gaggenau ist Unimog“, Unimog ist Gaggenau.“ Von  1951 bis 2002 wurde das legendäre Fahrzeug nämlich in der Murgstadt gefertigt, ehe die Produktion ins Mercedes-Benz-Werk nach Wörth verlagert wurde. Vergessen ist der Unimog in Gaggenau indes nicht. Dafür sorgt schon das Unimog-Museum an der B 462, das das legendäre und weltweit einzigartige Fahrzeug in einer großartigen Präsentation in den Mittelpunkt rückt und Technik erleb- und vor allem auch begreifbar macht. Stark!

Das Freizeit- und Erholungsangebot in Gaggenau und seinen Stadtteilen ist groß. Unter dem Motto „Gesundheit, die Spaß macht“, erwartet die Besucher im „Rotherma“ neben einem umfangreichen Badeangebot ein außergewöhnliches Saunavergnügen auf über 5000 m², mit Felsensauna, Eisgrotte und beeindruckender Salzwelt. Im Sommer laden in Ottenau und Sulzbach zudem idyllische Freibäder zum Abkühlen ein. Das berühmte Gaggenauer Waldseebad wird, nachdem es von einem heftigen Unwetter heimgesucht worden war, derzeit umfassend saniert und soll 2020 wiedereröffnet werden.

Großartig auch das Wanderangebot. Sage und schreibe 500 Kilometer umfasst das Wanderwegenetz, das durch herrliche Landschaften mit großartigen Zielen am Wegesrand führt. Wandern Sie doch einmal zum Bernsteinfels von dem Sie eine fantastische Aussicht genießen können. Das Highlight ist indes der weithin bekannte Premiumwanderweg „Murgleiter“, ein Erlebnis für alle Wanderfans. Er gehört zur Spitzenklasse der deutschen Fernwanderwege.

Das markgräfliche Schloss Rotenfels, das seit 1995 wieder in neuem altem Glanz erstrahlt und heute die Landesakademie für Schulkunst, Schul- und Amateurtheater beheimatet, ist eine weitere Sehenswürdigkeit in Gaggenau. Der gepflegte Bad Rotenfelser Kurpark mit Gymnastikpfad, Kneipp-Tretbecken, Minigolf-Anlage, Biergarten sowie „Rotherma“-Laufpfad und den Markgraf-Wilhelm-Wegen ist Ausgangspunkt für verschiedene Wandermöglichkeiten.

Auch veranstaltungsmäßig hat die Stadt mit ihren Ortsteilen jede Menge drauf. Denken wir nur einmal an die närrische fünfte Jahreszeit, das Kleinkunstprogramm "Kulturrausch" auf der klag-Bühne, die bunten Märkte mit Vergnügungsparks im Frühjahr und Herbst sowie Künstler- und Kunsthandwerkermarkt im November und dem "Gaggenauer Advent". Dazu kommen dann noch jede Menge große und kleine Feste.

Anzeige

Bewölkt

3°C

Gaggenau

Bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 22.53 km/h

  • 17 Dez 2018

    Schauer 5°C 0°C

  • 18 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 5°C 0°C

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.