Anzeige
Spassi Freizeitpark Zell
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Ausgangspunkt unserer Wanderung: das Heimatmuseum Hüsli, das einst Prof. Dr. Brinkmann in der „Schwarzwaldklinik“ als Wohnort diente .
Ausgangspunkt unserer Wanderung: das Heimatmuseum Hüsli, das einst Prof. Dr. Brinkmann in der „Schwarzwaldklinik“ als Wohnort diente .
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Wandertipp: „ . . durch den weißen Winterwald“

Dezember 31, 2020

Wir haben Ihnen zwei herrliche Wanderungen rund um Grafenhausen ausgesucht. Neben einer 13,2 km langen Wanderung gibt es auch eine kleinere mit 5,5km. Was sie eint: Sie sind beide traumhaft schön.

Anzeige

Die Winterwanderwege im Schwarzwald werden täglich geprüft und geräumt oder gewalzt und sind meist Rundwanderwege. So auch unsere zwei.

Charakteristik

Unter den Schuhen knirscht der Schnee, die Landschaft hat ihr weißes Kleid angelegt. Tiefverschneite Wälder, gefrorene Seen, die herrliche Luft: Winterwandern ist ein einzigartiger Genuss.

Erinnerung an Schwarzwaldklinik

Der Möglichkeiten dafür gibt es im Schwarzwald viele. Klar, dass wir für Sie eine besonders schöne Wanderung ausgesucht haben. Dies mit einem ganz bekannten Ausgangspunkt: dem Heimatmuseum Hüsli in Grafenhausen, das als Wohnort von Prof. Dr. Brinkmann in der Fernsehserie „Schwarzwaldklinik“ weltberühmt wurde.

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Winterwanderung unweit des berühmten Museums „Hüsli“. Eine Holzfigur weist uns den Eingang des Schlühüwanaparks, der den ersten Abschnitt unserer Wanderung säumt. Vorbei an ulkigen Holzfiguren führt uns unsere Wanderung an den Schlüchtsee.

Am Fuße des kleinen Sees folgen wir dem kleinen Sträßchen in Richtung Grafenhausen. Bevor wir jedoch in den Ort gelangen, biegen wir links auf den Äußeren Kapfweg ein. Um die verschneite Landschaft weiterhin in vollen Zügen genießen zu können, biegen wir nach wenigen Gehminuten noch einmal links in den Hinteren Kapfweg ein. Der Wanderweg führt uns zur Landstraße, die wir überqueren und anschließend dem Promenadenweg folgen. Der schmale Pfad führt uns hinab in das Schlüchttal. Schon bald erreichen wir einer der schönsten Flecken im Rothauser Land, die Tannenmühle. Bekannt für die Forellenzucht, die Museumsmühle und den kleinen Streichelzoo. In Nicht-Corona-Zeiten bietet sich hier natürlich eine Pause an.

Von hier aus treten wir den Rückweg an. Wir folgen der schmalen Straße bergan. Vor dem letzten Anstieg geleitet uns der Promenadenweg zur Landstraße und auf den Unteren Mühlenweg. Am Ortszentrum vorbei treffen wir auf ein weiteres Teilstück des Promenadenweges. Dieser führt uns zurück zum glitzernden Schlüchtsee. Am Fuße des Sees liegt der Schlüchtseehof, der so manche Überraschungen parat hält. Die Wegführung des Schühüwanaparks führt uns wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Infos zur Tour

Start und Ziel: Parkplatz des Heimatmuseums Hüsli in Grafenhausen-Rothaus
Schwierigkeitsgrad: mittel
Länge: rund 13,2 Kilometer
Auf- und Abstieg: jeweils 203 Meter
Tipps: Wenn es keine Corona-Einschränkungen gibt, bietet es sich an die Wanderung mit einem Besuch des Hüslis zu verbinden. Außer montags hat das Heimatmuseum dann täglich geöffnet. Es lohnt sich. Klar, dass in Grafenhausen-Rothaus auch eine zünftige Schlusseinkehr naheliegt. Schließlich hat hier bekanntlich die berühmte Rothaus-Brauerei ihren Sitz.

Winterzauber im Schwarzwald

Wem die Tour zu lang ist, der kann den Winterzauber rund ums Hüsli auch bereits auf einer herrlichen, 5,5 Kilometer langen Wanderung erleben. Die Beschreibung der kurzen Tour finden Sie am Ende des Artikels.

Wegbeschreibung kurze Tour:

Vom Parkplatz der Tourist-Information aus gehen wir zunächst zurück in Richtung Hauptstraße. Vor dem Tannenhof biegen wir links auf den Alpenblickweg ein. Wir folgen ihm bis hinein in den Kapellenwald. Wir bleiben auf dem Weg, der nun eine ausgedehnte Rechtskurve macht, bis wir rechts auf den Kapellenweg abbiegen. Der Kapellenweg geht in den Saatschulweg über. Wir genießen die wohltuende Ruhe, die uns umgibt und den glitzernden Schnee, der die Landschaft umhüllt. Nachdem wir am Jugendzeltplatz vorbeigelaufen sind, biegen wir rechts in den Schlüchtseeweg ab. Er leitet uns am schimmernden Schlüchtsee vorbei und anschließend zum Ausgangspunkt.

Beide Touren und viele weitere Winterwanderungen finden Sie auf den Internetseiten der Hochschwarzwald Tourismus GmbH www.hochschwarzwald.de/Winterwandern/Winterwanderungen

Anzeige
Sparkasse

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN