Foto: AUF
Jede Menge zu staunen und zu kaufen(!) gibt es auf der Antik-Uhrenbörse in Furtwangen. Die größte Messe dieser Art in ganz Europa
Jede Menge zu staunen und zu kaufen(!) gibt es auf der Antik-Uhrenbörse in Furtwangen. Die größte Messe dieser Art in ganz Europa
Foto: AUF

Furtwangen: ein Wochenende, drei Highlights

24. August 2017

Für das kleine Städtchen Furtwangen im Schwarzwald-Baar-Kreis ist das Wochenende 25 bis 27. August ein ganz besonderes. Da treffen sich hier nicht nur Uhrenfans aus aller Welt zur größten Antik-Uhrenbörse Europas, sondern gleichzeitig findet auch das große Stadtfest in Verbindung mit einem weithin bekanntem Trödelmarkt und verkaufsoffenem Sonntag statt.

Doch zunächst zur Antik-Uhrenbörse. Nicht von ungefähr findet sie in Furtwangen statt. Die Stadt war einst eines der großen Zentren der berühmten Schwarzwälder Uhrenindustrie. Aus einer Uhrmacherschule ist die heutige Hochschule hervorgegangen, die dort ihren Sitz hat und auch das großartige Deutsche Uhrenmuseum ist dort beheimatet. Sehenswert!
Die Antik-Uhrenbörse findet in der Hochschule statt. Das Angebot ist riesig. Die angebotenen antiken Uhren umfassen die ganze Bandbreite an Zeitmessern aus vielen Epochen, Ländern und in allen Erhaltungsgraden. Hier kommen nicht nur die Tüftler und Bastler, sondern auch Sammler hochwertigster Uhren auf ihre Kosten. Auch die Armband- und Taschenuhrenfreunde finden ebenfalls ein reichhaltiges Sortiment. Werkzeuge, Ersatzteile, Uhrenzubehör aller Art und die entsprechende Liuteratur sind darüber hinaus ein ganz großes Thema bei der Furtwanger Messe.
Besonders groß ist der Andrang am Samstag, denn da findet traditionell noch einer der größten Flohmärkte in Südbaden mit mehr als 400 Ständen statt. Damit aber noch nicht genug, gleichzeitig ist auch noch – wie bereits erwähnt -Stadtfest mit einem riesigen Angebot an Speisen und Getränken und jeder Menge Unterhaltung. Weitere Infos unter ww.antik-uhrenboerse.eu
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template