Schwarzwald aktuell

Biggi, die Bärendame, ist tot

11. Mai 2017

Im alternativen Wolf- und Bärenpark Schwarzwald bei Bad Rippoldsau-Schapach trauert man um Biggi, die Bärendame. Sie starb Anfang Mai an den Folgen eines unentdeckten Tumors, der der Bärin die Kräfte raubte.

Hier im alternativen Park hatte die Bärin mit dem meist verträumten Blick seit 2012 endlich ein bärenwürdiges Leben führen können, nachdem sie zuvor mit ihren Geschwistern Bea und Bodo die Hölle durchgemacht hatte. Zusammen mit ihren beiden Geschwistern war sie 1991 in einem Tierpark geboren worden. Tagsüber vegetierten die drei Bären auf gerade einmal 150 qm Betonboden, liefen im Kreis und wurden von Besuchern gefüttert. Nachts wurden sie hinter Gittern eingesperrt, an denen sie sich die Zähne abwetzten.
Letztlich konnte man sie von diesen schlimmen Zuständen befreien und am 14. Mai 2012 kamen die drei schließlich in den Wolf- und Bärenpark im Schwarzwald. Biggi brauchte länger als ihrer Geschwister, um den kleinen Raum ihrer Vergangenheit hinter sich zulassen. Doch auch sie nutzte in den letzten Jahren die gesamte Fläche der Freianlage und verstand es, sich gegen andere Bären oder auch die Wölfe zu behaupten, wenn es notwendig war.
Der Wolf- und Bärenpark wird von der „Stiftung für Bären“ betrieben. Mit großem Engagement setzt sich die Stiftung und deren Mitglieder unter anderem für die Befreiung von Bären, Wölfen und Luchsen ein. Biggi ist da nur ein Beispiel dafür. Darüber hinaus macht sich die Stiftung für ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen stark, hat sich den Tier-, Natur- und Artenschutz auf die Fahnen geschrieben und berät zum Thema verhaltensgerechte Tierhaltungen. Neben dem Park im Schwarzwald betreibt die Stiftung auch einen in Worbis in Thüringen.
Die Anlage im Schwarzwald hat sich inzwischen zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt und ist zu einem richtigen Besuchermagnet geworden. Knapp 65 000 Besucher kamen 2016 in die gemeinnützige Einrichtung. So viel wie nie zuvor. Derzeit leben dort zehn Bären und zwei Wölfe. Der 2010 eröffneten Park gilt als ein Tierschutzprojekt mit Weltniveau.
Mehr Infos über den Park gib es unter www.baer.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template