Schwarzwald aktuell
Foto: Von Hansueli Krapf – Eigenes Werk: Hansueli Krapf (User Simisa (Diskussion · Beiträge)), CC BY-SA 3.0, Wikipedia

Höchenschwand

Der traditionsreiche Kur- und Ferienort Höchenschwand liegt im Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg im Naturpark Südschwarzwald zwischen Schluchsee und Waldshut. Der traditionsreiche Kur- und Ferienort Höchenschwand liegt im Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg im Naturpark Südschwarzwald zwischen Schluchsee und Waldshut in unmittelbarer Nähe zur Schweiz. Mit 1015 Höhenmetern ist Höchenschwand Deutschlands höchst gelegener Heilklimatischer Kurort. Aufgrund seiner Lage auf einem sonnigen und leicht nach Süden geneigten Hochplateau wird der Ort auch liebevoll das „Dorf am Himmel“ genannt.

Die besondere Aussichtslage und die bei entsprechender Witterung atemberaubende Fernsicht auf die Alpenkette genießen Einwohner und Gäste gleichermaßen. Das grandiose Schauspiel der Alpensicht lässt selbst Durchreisende spontan verweilen. Doch es lohnt sich, den Blick in Höchenschwand nicht nur in die Ferne schweifen zu lassen, sondern sich auch im Ort selbst umzusehen, denn das „Dorf am Himmel“ hat einiges zu bieten.

Ein richtiges Highlight – und das im wahrsten Sinne des Wortes –  ist der 42 Meter hohe Rothaus-Zäpfle-Kletter- und Aussichtsturm. Wetten, dass auch Sie von der umwerfenden Panoramasicht rund um den Höchenschwander Berg hin und weg sein werden? Die Aussichtsplattform kann man bequem über das Treppenhaus erreichen. Wer es abenteuerlicher liebt, kommt auch über eine Kletterwand hoch. Nicht von ungefähr ist der Ort auch ein El Dorado für Kletterfans.

Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist inzwischen der Stroh-Skulpturenwettbewerb, der jeweils in den ungeraden Jahren ausgetragen wird und wirklich großartige Skulpturen hervorbringt, die nicht nur wegen ihrer Größe, sondern natürlich vor allem durch ihre Liebe zum Detail und oft auch ihren Witz bestechen. Einfach stark und sehenswert!

Natürlich ist der schmucke Ort auch ein Paradies für Wanderer. Über 150 Kilometer markierte Wanderwege warten auf die Wanderer. Einer schöner wie der andere. Beliebte Ziele gibt es in Hülle und Fülle. Wie zum Beispiel auf Höchenschwander Gemarkung die beiden Hochmoore mit ihrer wirklich bemerkenswerten Flora und Fauna: das Höchenschwander Hochmoor und das Tiefenhäuserner Moor. Beides Relikte aus der Eiszeit.

Zu den beliebten Freizeit- und (Wellnesseinrichtungen) gehören unter anderem das Waldfreibad Höchenschwand-Häusern, eine Minigolfanlage und verschiedene Spa-Angebote. Vor allem: Vergessen Sie beim Besuch des Heilklimatischen Kurortes das Durchatmen nicht. Spüren Sie wie gut das tut?

Sign up for our Newsletter

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit

Education Template