Eschbronn
Foto: Von Buchstapler – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Wikipedia

Eschbronn

„Aus eins mach zwei“ hieß es am 1. Januar 1972 im Kreis Landkreis Rottweil. Es war der Tag, an dem die bis dato selbstständigen Gemeinden Mariazell und Locherhof zur Gemeinde Eschbronn fusionierten, wobei sich der Name des heute nahezu 2100 Einwohner zählenden Ortes von dem auf der Gemarkung entspringenden Eschbachs ableitet.

Der neue Ortsname Eschbronn sorgt in der Praxis immer wieder für Anekdoten – vor allem bei Auswärtigen. So erinnert sich Alt-Bürgermeister Walter E. Ziegler an so manchen Anrufer, der ganz verzweifelt war, dass er Eschbronn nicht finden konnte. „Da sind manche von Locherhof nach Mariazell und wieder zurückgefahren. Eschbronn haben sie dabei nicht gefunden – obwohl sie schon da waren.“

Das bekannteste Gebäude der Gemeinde finden wir im Ortsteil Mariazell. Es ist die stattliche Markuskirche mit ihrem weithin sichtbaren mächtigen Kirchturm, der von einer beeindruckenden Steinkuppel gekrönt wird. Ein echter Hingucker.

Die schöne Umgebung und Landschaft rund um Eschbronn lädt mit schönen Strecken und Touren zum Wandern, Walken und Radfahren ein. Auch Pferdefreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Sign up for our Newsletter

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit

Education Template