Anzeige
Achern
Foto: Stadtverwaltung Achern

Achern

Am Eingang zum Achertal liegt die Stadt Achern mit ihren rund 25 000 Einwohnern. Richtig schmuck ist das Städtchen mit der begeisternden Kulisse der Hornisgrinde im Hintergrund. Mit ihren 1164 Metern ist dieser Berg die höchste Erhebung des Nordschwarzwalds. Achern selbst ist etwas ganz Besonderes. In ihr schlägt nämlich das Herz Badens.

Geographen haben ausgerechnet, dass sich im Zentrum Acherns, genauer gesagt auf dem Leopoldsplatz, die geographische Mitte Badens befindet. Das richtige Plätzchen für Badens ehemaligen Großherzog Leopold, dem man hier ein Denkmal gesetzt hat.

Unbedingt anschauen sollte man sich das Wahrzeichen der Stadt, die St.-Nikolauskapelle,  auch liebevoll „Klauskirchl“ genannt, die in ihrer heutigen Form auf das 5.Jahrhundert zurückgeht. Dass sie dem heiligen Nikolaus geweiht ist,  kommt nicht von ungefähr, gilt er doch als legendärer Helfer gegen die Gefahren des Wassers, von der der Ort immer wieder heimgesucht wurde, wenn die naheliegende Acher über die Ufer trat. Hauptkirche der Stadt ist die katholische Kirche, die 1824/1825  im Weinbrennerstil errichtet wurde. Ein echter Hingucker ist auch der Brunnen auf dem Adlerplatz der an die Sage vom nahen Mummelsee erinnert. Schon fast ein Muss ist der Besuch der Illenau, eine ehemalige, 1842 erbaute Heil-und Pflegeanstalt. Heute sind in dem eindrucksvollen Ensemble unter anderem die Illenauer Werkstätten, ein Bistro  und ein sehenswertes Museum daheim. Beeindruckend ist auch der historische Friedhof.

Das moderne Achern genießt als Einkaufsstadt einen hervorragenden Ruf. Auch das gastronomische Angebot ist top. Die alteingesessenen Kaffeehäuser bieten Genuss vom Feinsten und locken mit wunderschönen Innenhöfen. Zum Übernachten laden gepflegte Hotels und gemütliche Gasthäuser in der Innenstadt und in den Ortsteilen ein. In Achern versteht man auch Feste zu feiern. Von denen gibt es hier nämlich jede Menge. Dazu kommt noch ein vielfältiges Kulturangebot und zahlreiche attraktive Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.  Denken wir nur einmal an das Strandbad oder den herrlichen Stadtgarten.

Achern liegt nicht nur an der Schwarzwaldbahn, sondern auch an der Badischen Weinstraße und am Fuße der berühmten Schwarzwaldhochstraße. Heute grenzt hier direkt der Nationalpark Schwarzwald an, der sich im Höhengebiet über eine Fläche von 10.000 Hektar erstreckt. Ideal ist Achern als Ausgangspunkt für herrliche Ausflüge in den Schwarzwald und das nahe gelegene Elsass. Sehenswert sind auch die unmittelbaren Nachbargemeinden wie das Weindorf Kappelrodeck/Waldulm. Das Weinparadies ist leicht mit dem von Achern ausgehenden Museumszug, der „Achertalbahn“, zu erreichen. Auf Naturliebhaber wartet ein gut strukturiertes und gepflegtes Netz an Wander- und Radwegen. Im Umland von Achern sind idyllische Kanufahrten auf den verwunschenen Armen des Altrheins ein Hochgenuss für die ganze Familie.

Sign up for our Newsletter

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit

Education Template