Schwarzwald aktuell
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Spektakuläre Bilder gibt es auch an diesem Wochenende beim Skicross auf dem Feldberg.
Spektakuläre Bilder gibt es auch an diesem Wochenende beim Skicross auf dem Feldberg.
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Weltbeste Skicrosser im Schwarzwald

Januar 29, 2021

Schneehöhen von bis zu 1,50 Meter, der längste jemals am Feldberg erbaute Skicross-Parcours und Podestplätze der deutschen Sportler bei den zurückliegenden Weltcup-Rennen: Die Vorzeichen stimmen für den bevorstehenden Audi FIS Ski Cross Weltcup am Feldberg, für den am heutigen Freitag die Qualifikationsläufe den Auftakt bilden.

Am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Januar 2021, folgen jeweils ab 12 Uhr Einzelwettbewerbe der Frauen und Männer. Dann liefern sich die weltbesten Skicrosser im Hochschwarzwald wieder packende Kopf-an-Kopf-Rennen auf einem 1,1 km langen Kurs am Seebuck, der mit seinen Sprüngen, rasanten Kurven und weiteren Hindernissen den Athleten alles abverlangen wird. Spektakuläre Bilder werden bereits die Starts der Rennen bieten, wenn jeweils vier Sportler zeitgleich von einer vier Meter hohen Startrampe springen.

Kleine Wermutstropfen sind einerseits der verletzungsbedingte Ausfall von Lokalmatadorin Daniela Maier (SC Urach) sowie der Ausschluss von Zuschauern an der Rennstrecke und im Zielbereich aufgrund der Corona-Pandemie. Wintersportfans können den Weltcup im Schwarzwald jedoch am Samstag und Sonntag in der ARD verfolgen, sowohl im TV-Programm als auch in voller Länge in einem Livestream unter www.sportschau.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template