Wandertipp: Rund ums Kirschendorf Ebersweier

Wandertipp: Rund ums Kirschendorf Ebersweier

Wandertipp: Rund ums Kirschendorf Ebersweier

Samstag, 10 April 2021

Schmuck ist es und wunderschön: Wir reden von Ebersweier, dem „Kirschendorf“ im Durbachtal im Mittleren Schwarzwald. Als solches ist es weit über die Region hinaus bekannt. Besonders bezaubert der Ortsteil von Durbach natürlich im Frühjahr, wenn Tausende von Kirschbäumen blühen und die Landschaft um das Dorf in ein Blütenmeer verwandeln.

Anzeige

Charakteristik

Die vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft des Kirschendorfes können Sie auf drei attraktiven Rundwegen kennenlernen. Auf der Tour, die wir Ihnen hier vorstellen, sind einzelne Abschnitte der drei Touren miteinander kombiniert. Neben dem imposanten Naturschauspiel der unzähligen blühenden Kirschbäume sind die Aussichtspunkte am Plauelrainer Köpfle und der Maiglöckchenhütte sowie die Kapellenruine St. Anton weitere herausragende Stationen dieser Frühlings-Schwarzwald-Wanderung. Echt Klasse! Die Wege sind hervorragend ausgeschildert

Streckenverlauf

Start- und Zielpunkt der Wanderung ist der Parkplatz an der Halle am Durbach. Wir überqueren zuerst den Durbach und die Kreisstraße bevor wir uns über den Stöckweg in den Ortsteil Durbach-Stöcken begeben (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 3).

Beim Winzerhof Paul Kiefer verlassen wir die Straße. Entlang der Rebwege ist die erste Steigung zu bewältigen. Sodann erreichen wir den Aussichtspunkt am "Plauelrainer Köpfle". Hier bietet sich ausreichend Gelegenheit, eine kurze Rast einzulegen und das Rundumpanorama zu genießen (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 3).

 

Foto: Von I, Jörg Hempel, CC BY-SA 2.0 de, Wilimedia
 

Top-Wanderung im Schwarzwald

Der Weg führt weiter zu St. Anton und über einen kleinen Pfad zur Maiglöckchenhütte, wo wir erneut eine originelle Rastmöglichkeit mit Ausblick auf die Rheinebene vorfinden (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 3).Über den Wegpunkt Hardtwald führt die Strecke weiter nach Wiedergrün. Bei einer schönen Sitzgruppe kann wiederum eine Rast eingelegt werden (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 2).

Über einen Verbindungsweg gelangen wir in das Gemeindegebiet "In der Au" (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 1). Im Unterdorf überqueren wir die Kreisstraße nach Windschläg. Vor dem letzten Wohngebäude zweigt ein gut ausgebauter Feldweg ins Breitfeld ab, wiederum umgeben von herrlichen Kirsch- und Obstbaumkulturen (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 1).

Nach der Überquerung der Kreisstraße nach Bohlsbach führt der Weg weiter über das Spechental zum Plättleweg. Sodann geht es entlang dem Stockfeldweg zum Wassergraben. Auf diesem Wegabschnitt gibt es wiederum passende Sitzmöglichkeiten mit wunderschönen Ausblicken zu sehen. Die Wegführung geht weiter über den idyllischen Rastplatz "Hoferers-Eck" zum ehemaligen Obstbaumversuchsgut. Über den Durbachtalweg erreichen den Ausgangspunkt der Wanderung, den Parkplatz der Halle am Durbach (Wegabschnitt Ebersweier Rundweg 1).
 

Infos

Start und Ziel: Ebersweier, Parkplatz Halle am Durbach

Schwierigkeitsgrad: leicht

Dauer:  rund 3:00h

Länge:  rund 11,5 km

Auf- und Abstieg: 155 m

Höchster Punkt: 289 mt

Tiefster Punkt: 162

Weitere Infos zur Tour finden Sie auf den Internetseiten der Gemeinde Durbach www.durbach.de. Dort finden Sie unter den Wandervorschlägen nicht nur unsere Tour „Rund um Ebersweier (Kombination aus den drei Ebersweier-Rundwegen)“, sondern viele weitere tolle Wandervorschläge. Empfehlenswert!
 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.