Foto: Juergen Wiesler – stock.adobe.com
Blick vom Belchen. Viel schöner geht’s wirklich nimmer.
Blick vom Belchen. Viel schöner geht’s wirklich nimmer.
Foto: Juergen Wiesler – stock.adobe.com

Wandertipp: Einfach nur grandios: der Belchensteig!

2. Mai 2022
Von der Aussicht her ist er für viele der „König der Schwarzwaldberge“. Und dies, obwohl ihm bis zur Höhe des höchstens aller Schwarzwaldberge, dem Feldberg, ein paar Meter fehlen. Nicht von ungefähr wurde der Belchensteig 2020 zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ gekürt.

Charakteristik

Dank seines einzigartigen Rundumblicks, von der schneebedeckten Schweizer Alpenkette über die Rheinebene hinweg bis zu den Vogesen, gilt der Belchen als der schönste Aussichtsberg im Schwarzwald. Die faszinierenden Fernsichten entlang des Belchensteigs bescheren ein Wandererlebnis der Extraklasse.

Streckenverlauf

Der Weg ist hervorragend ausgeschildert, sodass sich eine genaue Beschreibung erübrigt. Hier die wichtigsten Hinweise. Vom Wiedener Eck geht es über Untermulten zur Talstation der Belchen-Seilbahn. Für all diejenigen, die sich die 300 Höhenmeter auf den nächsten zwei Kilometern sparen wollen, besteht die Möglichkeit mit der Seilbahn hochzufahren.

Ansonsten wandern wir weiter zum Belchenhaus. Oben angekommen bietet sich uns ein herrlicher Blick ins Schweizer Jura und der schneebedeckten Alpenkette, die zum Greifen nahe scheint. Wir gehen weiter, vorbei am Belchenhaus und nehmen – begleitet von grandiosen Ausblicken – anschließend den oberen Rundweg, der uns zum Belchengipfel führt.

Berühmt für seine Aussicht: der Belchensteig. Foto: Matthias Kupferschmid /Schwarzwaldregion Belchen

Der Blick schweift von hier über Münstertal, Staufen und Bad Krozingen hinweg zur Rheinebene und den sich dahinter befindenden Vogesen. Wir erblicken Freiburg ebenso wie die umliegenden Schwarzwaldberge, allen voran den 1.493m hohen Feldberg, den höchsten Berg im Schwarzwald.

Wie bereits am Belchenhaus wirken auch hier oben, auf 1.414 m Höhe die Schweizer Alpen ganz nahe, sodass man Stunden verweilen möchte. Doch irgendwann müssen wir ja weiter. Auf dem Westweg geht es zurück zum Ausgangspunkt am Wiedener Eck.

Infos

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Wiedener Eck (Oberwieden 15, 79695 Wieden).

Schwierigkeitsgrad: mittel

Streckenlänge:  14,2 km

Dauer: 6:00h

Aufstieg: 683 hm

Abstieg: 682 hm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template