Foto: www.kraeuter-regio.de
Foto: www.kraeuter-regio.de

„Tag des offenen Bauerngartens“ im Schwarzwald

13. Juli 2018

Er hat sich im Schwarzwald zu einem richtigen Renner entwickelt. Die Rede ist vom „Tag des offenen Bauerngartens“, der am Sonntag, 15. Juli 2018, bereits zum neunten Mal stattfindet.  In diesem Jahr sind 17 Gärten mit dabei.

Das Wesen eines Bauerngartens ist die Mischung aus Nutz- und Ziergarten, also Gemüse, Kräutern, Beerenobst, Sommerblumen, Stauden und Zwiebelblumen. Jeder Garten hat entsprechend seiner Höhenlage und Region sein ganz eigenes Gesicht und trägt die Handschrift seiner Bewirtschafterin.

Der Garten bedeutet für die Frauen weit mehr als nur Nahrungsgrundlage für ihre Familien. Ernten, die Kraft der Natur jedes Jahr aufs Neue zu bewundern und den Duft von Blumen und Kräutern zu genießen, macht zufrieden und stolz.

Am 15. Juli werden Führungen angeboten, bei der die Gärtnerin jede Menge Gartentipps parat hat.  Klar, dass die Teilnehmer auch für die Bewirtung sorgen. Natürlich mit Produkten aus dem heimischen Garten. Zum Rahmenprogramm gehören auch häufig Vorführungen zu den verschiedensten Themen. Das reicht vom Holzschnitzen bis hin zu Vorträgen und Ausstellungen. Natürlich haben auch die oft zu den Höfen gehörenden Hofläden geöffnet.

 Veranstalter sind die Badische Bauern Zeitung BBZ und das Netzwerk „Bauerngarten- und Wildkräuterland Baden e.V.“. Unterstützt wird der Tag von der ZG Raiffeisen. 

Weitere Infos unter www.badische-bauern-zeitung.de oder www.kraeuter-regio.de. Auf diesen Seiten kann man sich auch einen Flyer mit den teilnehmenden Bauernhöfen und ihren Angeboten herunterladen .

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template