Schwarzwald aktuell
Foto: Von Reinhard Dietrich - Eigenes Werk, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51305789
Foto: Von Reinhard Dietrich – Eigenes Werk, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51305789

Super! Schwarzwaldbahn fährt zur Ferienzeit

Juli 16, 2021

Sie ist eine der berühmtesten und für viele sogar schönste Bahnstrecken Deutschlands: die Schwarzwaldbahn. Wer allerdings 2021 mit ihr fahren möchte, der muss ganz genau in den Kalender schauen.

An knapp sieben Monaten geht ausgerechnet auf dem Herzstück der Bahn zwischen Hornberg und St. Georgen wegen Modernisierungsarbeiten nichts. Der Streckenabschnitt ist gesperrt. Zu den Zeiten der Sperrung ist auf der Strecke ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.-

Vom 28. Juli bis 12.9 durchgängig befahrbar

Einen Trost haben wir aber dann doch für Sie. Vom 28. Juli, 5 Uhr, bis zum bis zum 12. September, 23 Uhr, – also während der Urlaubszeit in Baden-Württemberg – sollen die Arbeiten ruhen, der in dieser Zeit besonders stark von Urlaubern und Ausflüglern genutzte Zugverkehr normal verlaufen, ehe dann am 12. September ab 23 Uhr die Strecke von Hornberg bis St. Georgen bis Freitag, 26. November, erneut gesperrt wird. Zu den Zeiten der Sperrung ist auf der Strecke ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.-

Ab 27. November wird der Verkehr dann wieder rollen. Bis dahin werden rund 60 Kilometer neue Gleise, 63 000 Schwellen und 100 000 Tonnen Schotter verbaut sein. Aus dieser Menge an Stahl könnten zwei Drittel des Eiffelturms nachgebaut werden. Insgesamt fließen rund 47 Millionen Euro in die Erneuerung der Schwarzwaldbahn.

Erbaut wurde die Schwarzwaldbahn zwischen 1863 und 1873 nach den Plänen von Robert Gerwig.- Herzstück der 149,139 Kilometer langen Bahn, die von Offenburg nach Singen führt, ist der Abschnitt zwischen Hornberg und Sommerau.  Rund 448 Höhenmeter überwindet die Schwarzwaldbahn zwischen Hornberg (384 m ü. NN) und Sommerau (832 m ü. NN) und das mit einer maximalen Steigung von nur 20 Promille.

Möglich wurde dies durch einen ingenieurtechnischen Trick von Gerwig: Die Luftlinie von elf Kilometer zwischen Hornberg und Sommerau wurde auf eine Bahnstreckenlänge von 26 km verlängert. Dazu mussten zwei Kehrschleifen gebaut und sage und schreibe 36 Tunnel unter härtesten Bedingungen in den Fels getrieben werden.

Schwarzwaldbahn bei Urlauber hoch im Kurs

Eine Fahrt mit dieser Bahn gehört ganz sicher zu den Highlights eines Schwarzwaldaufenthalts. Das ist nicht nur die herrliche Schwarzwaldlandschaft, in deren Hänge sich die Bahnlinie schmiegt, sondern da sind auch noch die vielen, vielen Sehenswürdigkeiten, die sich an der berühmten Strecke wie eine Perlenschnur aufreihen. Denken Sie nur einmal an die berühmten Triberger Wasserfälle.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template