Foto: Bad Dürrheimer Mineralbrunnen
Können Sie da widerstehen? Also wir nicht! Das Streuobst-Schätzle schmeckt nämlich super, ist gesund und darüber hinaus auch gut für unsere Umwelt.
Können Sie da widerstehen? Also wir nicht! Das Streuobst-Schätzle schmeckt nämlich super, ist gesund und darüber hinaus auch gut für unsere Umwelt.
Foto: Bad Dürrheimer Mineralbrunnen

Streuobst-Schätzle: Gut für die Natur, gut für Dich

8. Dezember 2022
Ja, es wieder da und das bereits zum dritten Mal: das Streuobst-Schätzle des Bad Dürrheimer Mineralbrunnens! Ein Getränk aus der Region, für die Region. Das spritzige Apfelsaftschorle, das mit seinen herrlichen Äpfeln nicht nur zum Erhalt der wertvollen Streuobstwiesen beiträgt, sondern auch ein wunderbares Geschmackserlebnis ist.

Für sein „Schätzle“ bezieht Bad Dürrheimer seit drei Jahren Streuobst aus der unmittelbaren Umgebung. Fruchtig-mild und mit reinstem Mineralwasser gemischt ist das spritzige „Streuobst-Schätzle“ nun wieder in ausgewählten Märkten verfügbar.

Der Streuobstanbau, bei dem hochstämmige Bäume verschiedenen Alters verstreut stehen, entwickelte sich bereits im 18. und 19. Jahrhundert. Nirgendwo in Europa wuchsen so viele Streuobstbäume wie in Baden-Württemberg. Auch heute noch ist die Landschaft von dieser Form des Obstanbaus geprägt, obwohl die Bewirtschaftung der Flächen sehr zeit- und kostenintensiv ist.

Dafür bieten Streuobstwiesen bis zu 5.000 verschiedenen Lebewesen einen idealen Lebensraum und fördern dadurch eine ausgeprägte Artenvielfalt.  Ulrich Lössl, Geschäftsführer Bad Dürrheimer Mineralbrunnen: „Mit dem Kauf des „Streuobst-Schätzles“ kann jede und jeder Einzelne den vollen Geschmack heimischer Äpfel genießen – und dabei aktiv regionalen Naturschutz betreiben.“ Ziel des Projektes „Streuobst-Schätzle“ sei der Erhalt der bestehenden Streuobstwiesen durch eine ökologisch geprägte Pflege und Nutzung sowie Neupflanzungen, um die Streuobstkultur in der Region wieder aufleben zu lassen und zu festigen. Zudem geht es darum, möglichst viele Menschen bei den Themen Grundwasser- und Bodenschutz sowie Artenvielfalt mitzunehmen und weiter zu sensibilisieren.
 

Gemeinsam mit dem Landschaftserhaltungsverband Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. (LEV) und dem Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises, Sven Hinterseh, gehört der Mineralbrunnen zu den Initiatoren des Projektes. Von jeder verkauften Flasche fließen auch dieses ml wieder 10 Cent in wertvolle Maßnahmen für Natur und Umwelt.

Mit dem Erlös aus dem letzten Jahr konnten erneut zwei wichtige Initiativen unterstützt werden. Die Spendensumme in Höhe von 8.000 Euro teilen sich der LEV, der die Pflege der vorhandenen Streuobstwiesen sowie die Neubepflanzung von Wiesen mit heimischen Apfelsorten organisiert und der Naturpark Südschwarzwald, wo das Geld den blühenden Landschaften der Region zugutekommt.

Ja und nun sind Sie am Zuge° Sie können das Projekt durch den Kauf des Streuobst-Schätzles im Handel unterstützen. Damit tun Sie sich und der Natur Schluck für Schluck was Gutes. Jetzt aber ganz schnell holen, denn Sie wissen ja: Wer zu spät kommt . . .  Hmm, wie das schmeckt! Einfach klasse!

Mehr Infos über das Projekt finden Sie unter www.bad-duerrheimer.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template