Schwarzwald aktuell
Foto: Schwarzwaldverein
Einfach schön und fast immer auch urig: ein Aufenthalt in einem der Wanderheime des Schwarzwaldvereins. Hier die Kreuzsattelhütte in Oberwolfach.
Einfach schön und fast immer auch urig: ein Aufenthalt in einem der Wanderheime des Schwarzwaldvereins. Hier die Kreuzsattelhütte in Oberwolfach.
Foto: Schwarzwaldverein

Schwarzwald / Wir stellen vor: Alle 24 Wanderheime des Schwarzwaldvereins

5. Juli 2024
Wer fleißig wandert, hat Hunger und Durst! Und ein Bett für die Nacht braucht es oft auch. Genau dafür gibt es neben der lokalen Gastronomie rund zwei Dutzend Wanderheime des Schwarzwaldvereins, die ideale Anlaufpunkte für Wanderer, Mountainbiker und Naturliebhaber sind. Die Wanderheime werden entweder von den Ortsvereinen selbst betrieben oder sie sind verpachtet.

Der Schwarzwaldverein, gegründet 1864, ist weit mehr als „nur ein Wanderverein. Als Bewahrer der Schwarzwälder Kultur und Natur kümmert er sich um ein Netz von über 24.000 Kilometern markierter Wanderwege, setzt sich für den Naturschutz ein und betreibt 24 einladende Wanderheime. Diese Unterkünfte bieten Wanderern und Naturliebhabern eine gemütliche Basis für ihre Abenteuer im Herzen des Schwarzwaldes.

Von der Selbstversorgerhütte bis zum Berggasthof

Von rustikalen Selbstversorgerhütten bis hin zu gemütlichen Berggasthäusern bietet jedes Heim seinen ganz eigenen Charme. Besonders an den großen Fernwanderwegen sind sie zu finden. Allein elf stehen beispielsweise am Königsweg unter den Fernwanderwegen, dem Westweg, der von Pforzheim der Länge nach bis nach Basel führt

Verstreut über die Höhen und Täler des Schwarzwaldes laden Wanderheime des Schwarzwaldvereins zu unbeschwerten Aufenthalten ein. Von rustikalen Selbstversorgerhütten bis hin zu gemütlichen Berggasthäusern hat jedes Heim seinen ganz eigenen Charme. Besonders an den großen Fernwanderwegen sind sie zu finden. Allein elf stehen am Westweg, dem Königsweg unter den Fernwanderwegen, der von Pforzheim der Länge nach durch den Schwarzwald  bis nach Basel führt.

Übersicht über alle 24 Wanderheime

1. Wanderheim Belchenblick, Wiesental Neuenweg: Hoch über dem Münstertal gelegen, bietet dieses Heim einen atemberaubenden Blick auf den Belchen, den dritthöchsten Berg des Schwarzwaldes.

2. Wanderheim Berghäusle „Hubert-Kölble-Haus“: Titisee-Neustadt: Hier kann man sich auf 1050 Meter richtig verwöhnen lassen. Ideal für Wanderungen im Hochschwarzwald.

3. Wanderheim Berglusthaus, Bollschweil: Im Herzen des Naturparks Südschwarzwald, verspricht das Berglusthaus Ruhe und Erholung fernab vom Alltag. Selbstversorger.

4. Wanderheim Brandenkopf, Oberharmersbach: Von diesem „Adlerhorst“ aus genießen Sie einen grandiosen Rundumblick über die Schwarzwaldgipfel.

5. Wanderheim Calmbach, Bad Wildbad: Ein gemütlicher Stützpunkt im nördlichen Schwarzwald,

6. Wanderheim Dießlin Hütte, Aitern-Schönau:  Diese urige Hütte im südlichen Schwarzwald ist nicht bewirtschaftet und nur 15 Gehminuten von der Belchen-Talstation entfernt

7. Fohrenbühl, Lauterbach: Dieses Wanderheim ist eine  perfekte Basis für Wanderungen im mittleren Schwarzwald.

8. Hochfirst, Titisee-Neustadt: Hoch oben auf dem Hochfirst gelegen, verwöhnt dieses Gasthaus mit weiten Ausblicken und regionaler Küche. Berühmt: der Aussichtsturm

9. Hohenlochenhütte, Hausach: Ein beliebter Treffpunkt für Wanderer, Naturliebhaberund Erholungssuchende..

10. Karl-Bäuerle-Hütte, Dobel: Diese gemütliche Hütte im Nordschwarzwald ist ein perfekter Rastplatz.

11. Am Kreuzmoos, Freiamt: Inmitten herrlicher Landschaft  gelegen, lädt dieses Heim zu erholsamen Aufenthalten ein.

12. Kreuzsattelhütte, Oberwolfach: Ein rustikales Refugium im Herzen des Kinzigtals, ideal für Naturliebhaber und Ruhesuchende.

13. Lahrer Hütte am Geisberg, Schuttertal: Diese Hütte besticht durch ihre Lage mit weitem Blick über das Schuttertal.

14. Lindenbüble, St. Georgen: Ein charmantes Kleinod Schwarzwald, nur rund einen Kilometer vom Mittelweg entfernt gelegen.

15. Am  Schloßberg, Neuenbürg: Dieses historische Heim nahe der Schlossruine Neuenbürg vereint Kultur und Natur.

16. Orgelfelsenhaus, Gaggenau: Benannt nach den imposanten Felsformationen in der Nähe, ist dieses Heim ein Geheimtipp für Kletterer und Wanderer.

17. Otmarhütte, Bad Rippoldsau: Eine gemütliche Selbstversorgerhütte, ideal für Gruppen, die Abgeschiedenheit suchen.

18. Sonnenhaus, Nordrach: Wie der Name verspricht, verwöhnt dieses Heim mit sonniger Lage. Schön hier. Nicht bewirtschaftet.

19. Stöcklewaldturm, Furtwangen: Das Rasthaus ist ein überaus beliebtes Ziel. Spektakuläre Weiblicke genießen wir hier vom Stöcklewaldturm.

20. Spielfinken, Malsch: Beliebter Treffpunkt für Wanderer und Mountainbiker im nördlichen Schwarzwald.

21. Stockmatt, Wies-Stockmatt: Dieses Heim im Südschwarzwald liegt in einem Paradies für Naturliebhaber.

22: Teufelsmühle, Bad Herrenalb:  Benannt nach dem nahegelegenen Felsen, bietet dieses Heim eine urige Atmosphäre.

23. Wanderheim Waldbronn: Ein gemütlicher Stützpunkt für Wanderungen im Albtal und Umgebung.

24. Wanderheim Zavelstein: Malerisch am Rande des mittelalterlichen Städtchens Zavelstein gelegen, verbindet dieses Heim Natur und Geschichte.

Jedes dieser 24 Wanderheime erzählt seine eigene Geschichte und lädt Sie ein, Teil davon zu werden. Ob Sie eine Nacht bleiben oder mehrere Tage verweilen -. Packen Sie Ihren Rucksack und entdecken Sie diese versteckten Perlen des Schwarzwaldes!

Info

Ausführliche Informationen zu jeder einzelnen Hütte und was sie alles bietet, gibt es im Internetauftritt des Schwarzwaldvereins unter https://www.schwarzwaldverein.de/schwarzwald/wandern-outdoor/wanderheime

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Solverwp- WordPress Theme and Plugin