Foto: Deutschlandtour, Keyvisual
Die Etappe am Samstag, die im Schwarzwald in Freiburg beginnt, gilt mit ihrem Schlussanstieg auf den Schauinsland als die Königsetappe der diesjährigen Deutschlandtour. Grafik: Deutschlandtour, Keyvisual
Die Etappe am Samstag, die im Schwarzwald in Freiburg beginnt, gilt mit ihrem Schlussanstieg auf den Schauinsland als die Königsetappe der diesjährigen Deutschlandtour. Grafik: Deutschlandtour, Keyvisual
Foto: Deutschlandtour, Keyvisual

Radsportfieber: Deutschlandtour rollt durch den Schwarzwald

24. August 2022
Radsportfieber im Schwarzwald. Am Wochenende kommt die Deutschlandtour in die Ferienregion. Etappenorte sind am Samstag Freiburg und am Sonntag Schiltach, von wo aus sich die Fahrer zur Schlussetappe nach Stuttgart aufmachen.

Ja, nach dem Besuch der „Tour de France“ im Jahr 2000 und 2005 kann Freiburg und die Region mit der „Deutschland Tour“ wieder die Spitzenklasse der Radsportler im Schwarzwald begrüßen – für Fans auch dank des Rahmenprogramms eine tolle Möglichkeit, nah dabei zu sein. Mit Freiburg und Schiltach liegen gleich zwei Etappenorte im Schwarzwald.

Die Deutschlandtour, für die zahlreiche Weltklassefahrer gemeldet haben, startet mit ihren rund 20 Teams und über 130 Fahrern am heutigen Mittwoch (24.8.) mit einem kurzen Prolog in Weimar und nähert sich dann über die Etappenorte Meiningen und Marburg dem Schwarzwald.

Königsetappe auf Freiburger Hausberg Schauinsland

Am Samstag, 27. August, ist es dann soweit, stehen Freiburg und der Schwarzwald ganz im Zeichen der Deutschland Tour 2022. In der historischen Freiburger Altstadt beginnt die dritte Etappe von Deutschlands wichtigstem Radrennen. Und es ist eine ganz besondere. Die Experten sind sich einig: Dies wird die Königsetappe der diesjährigen Tour endet sie doch mit der Bergankunft auf dem Schauinsland.

Wahl-Schwarzwälder Geschke im Blickpunkt

„Kurz und knackig“ – das sind die Zutaten für ein spannendes Radrennen. Die Etappe von Freiburg über den Kaiserstuhl auf den Schauinsland ist nur 148,9 Kilometer kurz, bietet aber mit dem Schlussanstieg über 12 Kilometer die markante Herausforderung der diesjährigen Deutschland Tour. Mit Simon Geschke führt ein Wahl-Freiburger die deutsche Nationalmannschaft an. Ausgestattet mit Streckenkenntnis und Fan-Unterstützung geht der 36-Jährige topmotiviert in sein Heimspiel.

Mit Lennard Kämna und Maximilian Schachmann (beide BORA – hansgrohe) hat er starke deutsche Kletterkonkurrenz – Fahrer, wie Roman Bardet (Team DSM, Siebter der Tour de France) oder Pello Bilbao (BahrainVictorious, Fünfter des Giro d’Italia) werden zeigen, dass sie sich nicht nur im Hochgebirge wohlfühlen. Um 12:00 Uhr beginnt für die Fans der Radsport-Samstag im Startbereich am Leopoldring. Vor der offiziellen Einschreibung aller Profis wird Simon Geschke mit dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Freiburg geehrt.

Staufen südlichster Punkt der Tour

Nachdem sich alle 120 Profis den Freiburger*innen vor dem Stadtgarten präsentiert haben, erfolgt um 13:50 Uhr der neutralisierte Start. Langsam wird das Peloton aus der Stadt geführt und um 14:00 Uhr gibt Rennleiter Fabian Wegmann vor dem Europa-Park-Stadion an der Suwonallee das Signal zum scharfen Start. Von Freiburg aus verläuft die Etappe nördlich in den Kaiserstuhl. Über die Schelinger Höhe und den Texaspass geht es an die deutsch-französische Grenze in Breisach am Rhein und weiter zur ersten Sprintwertung des Tages in Bad Krozingen. In der Region Münstertal-Staufen wird der bisher südlichste Streckenpunkt der Deutschland Tour erreicht.

Nachdem Staufen im Breisgau passiert ist, wartet in Bollschweil eine weitere Sprintwertung. Ab jetzt wird geklettert: zunächst zur Luisenhöhe, einer Bergwertung der ersten Kategorie und weiter fast 12 Kilometer bergauf zum Schauinsland. Auf 1.200 Metern Höhe fällt die Vorentscheidung der Deutschland Tour 2022.

Zunächst aber führt die Strecke von der Universitätsstadt zunächst an den Kaiserstuhl und von dort südlich in das Markgräflerland. Bereits in diesem ersten Etappenteil warten einige Anstiege – ein erster Vorgeschmack auf das Tagesziel.

In der Region Münstertal-Staufen wird der bisher südlichste Streckenpunkt der neuen Deutschland Tour erreicht, bevor es auf den Schauinsland geht. Fast 12 Kilometer lang ist der Anstieg von Norden aus, der für die Profis geplant ist. Nach einem steilen Beginn wird der Berg im weiteren Verlauf gleichmäßiger. Vorbei an der Talstation der Schauinslandbahn in Horben klettern sie auf der Schauinslandstraße bis zur Bergstation auf 1.200 Metern Höhe, wo die Entscheidung über den Tagessieg fällt.

Bereits vor den Profis fährt eine kleine Gruppe ambitionierter Hobbyradsportler*innen die komplette Königsetappe. Im Rahmen der Plan International Challenge stellen sie sich der sportlichen Herausforderung und sammeln mit prominenter Unterstützung Spenden für die Ukraine-Nothilfe des Kinderhilfswerks. Extra für den guten Zweck tauscht Rodel-Olympiasieger Felix Loch zwei Kufen mit zwei Rädern und startet gemeinsam mit den Charity-Fahrer*innen zu diesem besonderen Erlebnis.

Neben den Profis und Spendensammler*innen stellt sich auch der weibliche Radsport-Nachwuchs der Herausforderung am Schauinsland. Bereits zwei Stunden vor den besten Bergfahrern testen die Juniorinnen der U17-Kategorie den kompletten Anstieg. Sie fahren um den prestigeträchtigen Sieg bei der Newcomer Tour – einem Sprungbrett für die weitere Radsport-Karriere.

Schlussetappe: Von Schiltach in die Landeshauptstadt

Einen später ist Schiltach der Ausgangspunkt der letzten Etappe. In Schiltach ist man richtig heiß auf die Tour, will ihr einen würdigen Empfang bieten. Das dürfte nicht nur die Profis auf ihren Rädern freuen, sondern ein Millionenpublikum in 190 Ländern, in die das Rennen übertragen wird. Die Karawane von Deutschlands wichtigstem Radsport-Ereignis startet voraussichtlich gegen 12:15 Uhr in Höhe Aueplatz. Ausgehend von dort, die Hauptstraße entlang in Richtung Bundesstraße „erfahren“ die Profis die Fachwerkstadt. Als Besonderheit hält Schiltach ein buntes Rahmenprogramm bereit: auf der Lehwiese und am Aueplatz freuen sich Stadt, Vereine und die Hansgrohe SE auf die Gäste aus Nah und Fern.

Das schmucke Fachwerkstädtchen Schiltach im mittleren Schwarzwald ist Startort der Schlussetappe, die von hier durch den Nordschwarzwald in Richtung Stuttgart, führt, wo die Deutschlandtour 2022 am Sonntag endet. Grafik: Deutschlandtour, Keyvisual
 

Eingestimmt wird sich bereits am Freitagabend auf der Lehwiese mit einem Konzert von Slackjoint. Am Sonntag geht es weiter mit der Einschreibezeremonie in der Schrambergerstraße. Das Fahrerlager in der Bahnhofsstraße ist für das Publikum geöffnet. So nah kommt man den Profis selten! Am Aueplatz wartet ein buntes Mitmachangebot auf Radsportfans und solche die es noch werden wollen. Auf der Lehwiese herrscht den ganzen Tag geschäftiges Treiben. Zunächst unterhält Sie die Trachtenkapelle Lehengericht, am Nachmittag die Liverpool Beats aus Freiburg. Das große Finale wird das Konzert von The Dorph am frühen Sonntagabend. Sowohl am Aueplatz, als auch auf der Lehwiese wird es eine Live-Übertragung des Rennens geben.

Alles Infos zur Tour

Alle Infos zur Deutschlandtour mit allen Daten rund um die Deutschlandtour einschließlich der genauen Streckenverläufe und der Zeitpläne wann die Sportler wo und wann erwartet werden finden Sie unter www.deutschland-tour.com

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template