Foto: Oberrhein Messe (Alle Fotos)
Kaum vorstellbar: die Oberrhein Messe ohne das weithin sichtbare Riesenrad. Untrügliches Zeichen dafür, dass es auf dem Messegelände wieder abgeht.
Kaum vorstellbar: die Oberrhein Messe ohne das weithin sichtbare Riesenrad. Untrügliches Zeichen dafür, dass es auf dem Messegelände wieder abgeht.
Foto: Oberrhein Messe (Alle Fotos)

Oberrhein Messe feiert ihr Comeback!

31. August 2022
In Offenburg geht‘s wieder ab! Und das gleich richtig! Nach zwei Jahren Corona bedingter Pause öffnet die Oberrhein Messe vom 24. September bis 3. Oktober wieder ihre Tore und lädt wieder zum erlebnisreichen Messebummel.

Große Einkaufs- und Erlebniswelt

Viele haben in den letzten Jahren die traditionsreiche Messe schmerzlich vermisst. Bei so viel Entzug passt es natürlich, dass sie in diesem Jahr sogar einen Tag länger dauert. Da der 3. Oktober als Feiertag auf einen Montag fällt, wurde sie erneut auf zehn Tage ausgedehnt. Tage, in denen die Besucher ein buntes Rahmenprogramm, eine facettenreiche Einkaufswelt und eine Erlebnislandschaft, die für alle etwas bereithält erwartet.

Die Freude über die erneute Auflage der Traditionsmesse ist bei der Messe Offenburg, bei allen Ausstellern und Besuchern groß. Für einen fetzigen Auftakt werden die „Dorfrocker“ sorgen. Das Eröffnungskonzert ist im Messeticket bereits enthalten. Die Brüder Tobias, Markus und Philip rocken am 24. September ab 11 Uhr die Festhalle 4. Die Band gilt als ein Vorreiter der neuen deutschen Volksmusi , indem sie traditionelle Werte wie Heimat mit modernen Beats vereint.

Für gute Unterhaltung ist gesorgt

Während aller Messetage ist für gute Unterhaltung gesorgt. Musikvereine, Kapellen und Bands aus der Region spielen auf und sorgen in Festhalle 4 für gute Laune. Traditionell werden Modetrends für Herbst/Winter präsentiert. Sabine Späth von der Agetur TOP S wird hier mit ihren Models in der Messehalle 2 und im Herbstzauber das Aktuellste von den Laufstegen dieser Welt neu interpretieren. Einen festen Platz im Programm hat der Kunsthandwerkermarkt, neu im Foyer zwischen der Ortenauhalle und der Baden-Arena mitten im Messegeschehen.

Auch in diesem Jahr wird der Schwarzwald auf der Oberrhein Messe wieder in vielfältiger Weise präsent sein.

Schwarzwald dick dabei

Im Foyer der Oberrheinhalle hat „Kosmos Schwarzwald“ seinen Platz. Rund 30 Künstlerinnen und Künstler aus der Region zeigen hier ihre Werke. Es ist über die Jahre gelungen, eine neues Schwarzwaldbild zu zeichnen, das sich modern, zeitnah und dennoch verwurzelt den Besuchern offenbart. Die Halle 3 wird zur Tierhalle mit Streichelzoo, nebenan gibt es im reich bestückten Bauernmarkt Leckereien aus der Region zu kaufen.

Vortragsforen zu Bauen und Energie, eine reiche Auswahl an Erzeugnissen für Wohnen und Haushalt, Mode und Beauty, Gesundheit und Lifestyle ergänzen das Angebot in den einzelnen Messehallen. Und über allem steht und dreht sich das Riesenrad auf dem Freigelände und signalisiert schon von weitem, dass in Offenburg wieder ‚Herbstmesse‘ ist.

Eintrittspreis bleiben stabil

Stabil bleiben die Eintrittspreise. Die Tageskarte kostet im Vorverkauf fünf Euro, an der Tageskasse sechs Euro. Die Familienkarte ist für 13 Euro sowohl im Vorverkauf als auch an der Tageskasse erhältlich und schließt den Eintritt für zwei Erwachsene und bis zu drei Kindern ein. Inklusiv im Eintrittspreis ist wieder der Shuttle-Bus vom Bahnhof beziehungsweise dem Park and Ride-Parkplatz am Flugplatz. Der Vorverkauf beginnt in Kürze. Bereits erworbene Tickets für die Oberrhein Messe 2020 und 2021 behalten ihre Gültigkeit.

Weitere Informationen gibt es unter www.oberrhein-messe.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template