Foto: PhiCo/Wikimedia Commons
Hier überquert die von Straßburg kommende Tram gerade die B 28. Im Hintergrund die Doppel-Bogen-Brücke, die eigens für die Straßenbahn errichtet werden musste. Das Bauwerk kann allerdings auch von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden.
Hier überquert die von Straßburg kommende Tram gerade die B 28. Im Hintergrund die Doppel-Bogen-Brücke, die eigens für die Straßenbahn errichtet werden musste. Das Bauwerk kann allerdings auch von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden.
Foto: PhiCo/Wikimedia Commons

Neue Tram übern Rhein der große Renner

3. Mai 2018

Das war vielleicht ein Fest, als vor einem Jahr am 29./30. April 2017 die grenzüberschreitende Tramlinie zwischen Kehl und Straßburg eingeweiht wurde. Ja, es war das größte, das in Kehl je gefeiert wurde. Nach 120 Jahren sind die beiden Städte damit wieder mit einer Straßenbahn verbunden.

Jetzt, ein Jahr später, hätte man in den beiden Städten gleich den nächsten Grund für ein Fest. Für ein ganz großes sogar. Die Tram wurde nämlich zu einem Riesenerfolg, der selbst die kühnsten Erwartungen d übertraf. Mit drei Millionen Fahrgästen im ersten Jahr nutzen fast doppelt so viele Menschen die Tram wie die Macher erwartet hatten. Die waren von 1,64 Millionen ausgegangen.

In die neue Verbindung, für die unter anderem der Bau einer Brücke über den Rhein notwendig wurde, wurden insgesamt rund 45 Millionen Euro investiert. Die auch architektonisch hervorragend gelungene Doppelbogen-Brücke ist übrigens nach dem deutschen Humanisten Beatus Rhenanus benannt. Sie kann nicht nur von der Tram, sondern auch von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template