Schwarzwald aktuell

Neue Bergwelt Kandel: Es geht voran

August 12, 2020

Das geht richtig was! Auf dem Kandel sind die Arbeiten am Neubau der „Bergwelt Kandel“ in vollem Gange. Bereits im Frühjahr 2021soll die neue „Bergwelt“ eingeweiht werden, die an der Stelle des seit Jahren leerstehenden, maroden und inzwischen abgerissenen Berghotel Kandels stehen wird.

Einer der eindrucksvollsten Schwarzwaldberge

Der sagenumwobene Kandel gehört dank seiner exponierten Lage mi Sicherheit zu den eindrucksvollsten Bergen des Schwarzwalds. Er ist besonderes bei Wanderern, Radfahrer, Kletterern, Drachen- und Gleitschirmfliegern und natürlich auch Wintersportlern sehr beliebt. Dazu kommen noch viele Besucher, die ganz einfach die herrliche Aussicht genießen wollen, die man von hier oben über den Schwarzwald und die Vogesen bis hin zu den Schweizer Alpen hat.

Was bislang fehlt, ist die dazu gehörende Infrastruktur. Genau dies wird sich jetzt ändern. Metzgermeister Ulrich Reichenbach von der gleichnamigen Metzgerei aus dem Glottertal kaufte das fast 20 Jahren leerstehende Kandelhotel auf und begann gemeinsam mit weiteren Firmen aus der Region bereits 2015 die Bergwelt Kandel zu planen. Am Ende stand ein ideenreicher Komplex mit einem kleinen Berghotel mit Berggaststätte, Biergarten, Zimmern und einer Veranstaltungslocation, der derzeit umgesetzt wird.

Im Gastronomiebereich soll es 60 Innen- und bis zu 200 Außenplätze auf einer Panoramaterrasse mit sich anschließendem Biergarten geben. Von der Panoramaterrasse wird man nicht nur einen spektakulären Rundumblick genießen können, sondern auch die Gleitschirmflieger beobachten können, wie sie zu ihren Flügen starten. Eine richtig spannende Angelegenheit.

In dem modernen Selbstbedienungsrestaurant wird die Gäste eine saisonale und regionale Küche mit Einflüssen aus dem benachbarten Elsass erwarten. Anliegen des Betreibers ist es, ausschließlich bio-zertifizierte Produkte aus dem Schwarzwald zu verwenden und alles selbst herstellen.

Investor Ulrich Reichenbach, der als sehr heimatverbunden gilt, hat bewiesen, dass er „Unternehmen kann“. Seine Metzgerei in Glottertal hat sich aus kleinen Anfängen heraus zu einem florierenden landwirtschaftlichen Selbstvermarkter mit inzwischen 70 Mitarbeitern entwickelt, wobei man stolz darauf ist, dass das komplette Sortiment aus eigener Herstellung kommt. Die Produkte des Unternehmens genießen weit über das Glottertal hinaus einen hervorragenden Ruf.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template