Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Ankunft am Bahnhof in Schluchsee
Ankunft am Bahnhof in Schluchsee
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Mit dem Dampfzug durch den Hochschwarzwald

6. Juli 2017

„Bitte einsteigen. Türen schließen“. Dann ein langanhaltender Pfiff des Schaffners in seine schmucken Uniform. Entschlossen reckt er sein Täfelchen in der anderen Hand in die Höhe. Schnaubend und qualmend setzt sich nun der Zug in Bewegung.

Ja, so war das in alten Zeiten, als die Loks noch Dampfloks waren, als vor allem die Kinder begeistert aus dem Fenster schauten, um sich anschließend die Rußpartikelchen aus den Augen zu reiben. Und genau diese alten Zeiten werden ab dem 9. Juli auf der 3-Seenbahn im Hochschwarzwald wieder lebendig.
Ab diesem Zeitpunkt fährt samstags und sonntags zwischen Titisee und Schluchsee-Seebrugg wieder der historische Dampfzug. Es ist die höchst gelegene Museumsbahn Deutschlands. Die Fahrt führt durch die einzigartige Landschaft des Hochschwarzwalds entlang von gleich drei Seen, was der Bahnlinie auch ihren Namen gegeben haben.
Erster der drei ist der östlich von Freiburg gelegene Titisee. Er lockt jährlich bis zu zwei Millionen Besucher an seine Ufer. Weiter geht es an den idyllisch gelegenen Windgfällweihers. Hier finden Urlauber ein Waldstrandbad und eine Surfschule. Der Zug endet am südlichsten Punkt des Schluchsees. Der auf 930 Meter Höhe gelegene Stausee ist auch größte Schwarzwälder Badesee.
Weiteres Highlight auf der Strecke sind das Viadukt auf der Gutachbrücke und vier urige Schwarzwald-Tunnel zwischen Neustadt und Rötenbach. Besonders schön: Das Zugpersonal trägt original Uniformen aus den 50er Jahren – so kommt eine besonders authentische Stimmung in der historischen Bahn auf.
Weitere Informationen, Tickets und den genauen Fahrplan gibt es unter www.3seenbahn.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template