Schwarzwald aktuell
Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Jessen Oestergaard
Einer von vielen Anziehungspunkten der Klosteranlage: das Brunnenhaus. Besonders reizvoll ist der Blick nach draußen natürlich während der Magnolienblüte, die in der Regel Ende März einsetzt.
Einer von vielen Anziehungspunkten der Klosteranlage: das Brunnenhaus. Besonders reizvoll ist der Blick nach draußen natürlich während der Magnolienblüte, die in der Regel Ende März einsetzt.
Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Jessen Oestergaard

Maulbronn ist „Kloster des Jahres 2019“

Januar 25, 2019

Kloster Maulbronn ist das am vollständigsten erhaltene Zisterzienserkloster des Mittelalters nördlich der Alpen: Das war für die UNESCO der Anlass, die eindrucksvolle Anlage in die Liste des Weltkulturerbes aufzunehmen. Seit 25 Jahren adelt nun schon diese Auszeichnung das baden-württembergische Monument.

Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gibt das den Anlass zum Feiern. Maulbronn wird anlässlich dieses Jubiläums zum „Kloster des Jahres“ gekürt – am 12. Mai beim großen UNESCO-Klosterfest, zu dem natürlich auch Sie herzlich eingeladen sind. Darüber hinaus wird es das ganze Jahr über zahlreiche weitere Veranstaltungen in der Anlage geben. Für die großartige Anlage ist das Jahr 2019 also ein ganz besonderes.

Was Zisterziensermönche hier im Kraichgau am Rande des Schwarzwalds schufen, ist einmalig – und für die Ewigkeit bestimmt. Das spürt man schon, wenn man den Klosterhof mit seinen mittelalterlichen Mauern betritt. Zu den architektonischen Höhepunkten gehören die Klosterkirche mit ihrer berühmten Vorhalle, dem Paradies: frühgotische Baukunst vom Allerfeinsten! Stimmungsvoll sind der gotische Kreuzgang und das Brunnenhaus mit dem bekannten Dreischalenbrunnen, einem Wahrzeichen von Kloster Maulbronn.

Weitere Infos unter www.kloster-maulbronn.de

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template