Schwarzwald aktuell
Foto: Leonid Andronov – stock.adobe.com
Foto: Leonid Andronov – stock.adobe.com

Kreuzfelsenkurve: die schärfste Kurve des Schwarzwalds

August 2, 2021

Sie ist die wohl spektakulärste Kurve des Schwarzwalds. Die Rede ist von der Kreuzfelsenkurve. Wo sie ist? Nun, wenn Sie auf der Bundesstraße 31 – der wichtigsten Ost- Westverbindung des Schwarzwalds im Abschnitt zwischen Hinterzarten und Freiburg unterwegs sind, dann kommen sie durchs Höllental. Von Hinterzarten aus windet sich die Bundesstraße hier rund neun Kilometer in teils spektakulären Kehren bis zum Talausgang Buchenbach-Himmelreich hinunter.

Die mit Abstand gefährlichste Kehre der viel befahrenen Bundesstraße ist die 360-Grad-Kurve, die etwas oberhalb der Ravennaschlucht um den Kreuzfelsen herumführt. Die Kurve ist nicht nur spektakulär, sondern auch ein Unfallschwerpunkt, wobei die Ursache fast immer die gleiche ist: überhöhte Geschwindigkeit. Immer wieder sind auch Lkw in die Unfälle verwickelt, wobei für die beim Kreuzfelsen eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h gilt. Schon einige sind da umgekippt. Aber auch Pkw-Fahrer unterschätzen die Kurve immer wieder.

Spektakulär ist auf den neun Kilometern durch das Höllental übrigens nicht nur die Kurve, sondern auch der Hirschsprung, bei dem ein Hirsch auf der Flucht mit einem mächtigen Satz über die Schlucht gesprungen ist und bis heute hoch oben vom Fels aus grüßt, dann die Höllentalbahnstrecke, die über das mächtige Viadukt über die Ravennaschlucht führt und die kleine Oswald-Kapelle, das älteste Gotteshaus in der Region beim Hofgut Sternen. Ein herausragendes Erlebnis ist eine Wanderung durch die wildromantische Ravennaschlucht mit ihren Felsen, Wasserfällen und Mühlen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template