Foto: Max Dilger Racing, MSV Berghaupten
Foto: Max Dilger Racing, MSV Berghaupten

In Berghaupten dröhnen die Motoren

23. August 2017

Nein, nein, wir im Schwarzwald brauchen keinen Nürburgring, auch den von Hockenheim nicht und auch den Sachsenring nicht! Nein, wir haben schließlich Berghaupten in der Ortenau. Und da dröhnen am kommenden Wochenende beim großen Speedway und Grasbahnrennen am Waldsee wieder die Motoren, gibt es Motorrennsport vom Allerfeinsten.

Für den rund 280 Mitglieder zählenden Motosportclub Berghaupten ist diese Veranstaltung Jahr für Jahr eine riesige Herausforderung. Bereits zum 46. Mal richtet der Verein, der dieses Jahr seinen 50. Geburtstag feiern kann, nun diese Veranstaltung aus, die seit 2007 den Namen “Kronen Race Days statt. 675 Meter lang ist das Grasbahnoval, wobei das Speedwayoval 262 Meter misst.
Die beiden Renntage in Berghaupten sind ein Spektakel allererster Güte. Da sind Fahrer darunter, die es richtig drauf haben, absolute Weltklasseleute. Schließlich geht es in Berghaupten unter anderem umdie begehrten Startplätze für die Langbahn-WM-Challenge. Riesenspannung liegt auch beim Speedway-Teamcup oder der deutschen Seitenwagenmeisterschaft in der Luft. Eine ganz besondere Atmossphäre herrscht natürlich bei den Flutlichtrennen am Samstag.
In Berghaupten gibt es an den beiden Tagen übrigens nicht “nur” Motorsport. Die “Kronen Race Days”  sind ein richtiges Volksfest für Jung und Alt, Bewirtung, Hüpfburgen, Schießstand, einem Konzert der “White Tigers” am Samstagabend und, und, und.
Alle Infos mit den genauen Zeitplänen gibt es unter www.msc-berghaupten.de

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template