Schwarzwald aktuell
Foto: Hochschwarzwald Tourismus
besten sind die Wintersportmöglichkeiten derzeit im Schwarzwald noch im Bereich des Feldbergs. Allerdings laufen auch hier längst nicht alle Lifte.
besten sind die Wintersportmöglichkeiten derzeit im Schwarzwald noch im Bereich des Feldbergs. Allerdings laufen auch hier längst nicht alle Lifte.
Foto: Hochschwarzwald Tourismus

Im Schwarzwald laufen derzeit 20 Lifte

Dezember 29, 2018

Nein, vom Schnee ist der Schwarzwald in der neuen Saison bisher nun wirklich noch nicht verwöhnt worden. Zumindest die alpinen Skifahrer haben die Gelegenheit wenigstens an einigen Liften ihrem Wintersportvergnügen nachzugehen.

Im größten und höchstgelegenen Wintersportgebiet Baden-Württembergs, dem Hochschwarzwald, hat der Liftverbund Feldberg 18 von 80 Liften in Betrieb. Sie verteilen sich auf die angeschlossen Gebiete wie folgt: Auf dem Feldberg sind es 11 von 38 Liften, in der Region Belchen/Münstertal einer von acht, im Skigebiet Menzenschwand/St. Blasien zwei von acht, im Bereich von Todtnau 5 von 22 , in Oberried-Zastler-Stollenbach läuft noch keiner der vier Lifte.

Ganz schlecht sieh es übrigens für die Langlauffans aus. Da geht nichts. Das heißt so gut wie nichts. Eine geöffnete Loipe haben wir dann doch entdeckt: Und zwar in Todtnau. Doch die ist gerade mal 3,4 Kilometer lang. So gut wie nichts, wenn man bedenkt, dass es im Bereich des Skigebiets deutlich über 500 Loipenkilometer gibt. Eine genaue Übersicht über das Skigebiet gibt es unter https://www.liftverbund-feldberg.de/Schneebericht.

Im Nordschwarzwald ist das Wintersportvergnügen noch mehr eingeschränkt. An Langlauf ist hier gar nicht zu denken. Lifte laufen lediglich in den Skigebieten Unterstmatt und Seibelseckle an der Schwarzwaldhochstraße, wobei hier – wie im Hochschwarzwald -Skikanonen mit zum Vergnügen beigetragen haben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template