Schwarzwald aktuell
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Der größte Badesee des Schwarzwalds ist der Schluchsee. Doch es gibt noch viele, viele mehr. Kleine und große, meist eingebettet in eine herrliche Landschaft.
Der größte Badesee des Schwarzwalds ist der Schluchsee. Doch es gibt noch viele, viele mehr. Kleine und große, meist eingebettet in eine herrliche Landschaft.
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Hitzewelle? Na und! Schwarzwald hat 79 Top-Badeseen

Juli 24, 2018

Die große Hitzewelle kommt. Die Meteorologen rechnen mit Temperaturen, die bis zu 37 Grad klettern., Wie gut, dass der Schwarzwald auch ein Paradies für Wasserratten ist. Der Schwarzwald hat nicht nur viele tolle Freibäder, sondern auch jede Menge Badeseen. Was letztere eint, ist nicht nur ihre herrliche Lage, sondern auch ihre Top-Wasserqualität.

80 Badeseen hat der Schwarzwald, die regelmäßig auf ihre Wasserqualität untersucht werden. Von den 80 Seen sind 79 mit sehr gut oder gut bewertet worden, wobei 76 sogar die Bestnote sehr gut erhielten. Drei wurden mit gut bewertet. Probleme gab es nur in einem einzigen Fall.

Hier erfahren Sie nach Landkreisen geordnet wie die kontrollierten Seen heißen, in welchem Ort sie sich befinden und wie sie abgeschnitten haben.

Baden-Baden, Stadt: Kühlsee (sehr gut).

Breisgau-Hochschwarzwald: Hier erhielten alle zehn Badeseen die Norte sehr gut. Es sind dies: Feldberg (Windgfällweiher), Hartheim am Rhein (Baggersee), St. Märgen (Klosterweiher), Schluchsee (Strandbad und Bootssteg), Sulzburg (Naturfreibad), Titisee-Neustadt (Titisee, Sandbank und Titisee, Freibad) und Vogtsburg am Kaiserstuhl (Baggersee Burkheim).

Landkreis Calw: Hier wurde ein Badesee gemessen.  Altensteig (Bömbachsee), sehr gut.

Landkreis Emmendingen:  Alle 15 überwachte Seen erhielten hier die Note sehr gut. Es sind dies:

Bahlingen (Badesee Löhlinsee), Emmendingen (Badesee EM-Kollmarsreute), Endingen am Kaiserstuhl (Badesee Erlenweiher), Kenzingen (Badesee Nachtallmendsee), Malterdingen (Badesee Unterwald), Rheinhausen (Badesee Birkenwaldsee), Riegel (Kleiner Badesee, Freizeitanlage), Sasbach (Badesee Leopoldsinsel), Teningen (Kleiner und Großer Niederwaldsee, Badesee Rohrlache, Badesee Kalbenlache), Weisweil (Badesee am Rhein) und Whyl (Badesee Schweizer Uhl).

Enzkreis: Hier wurde ein Badesee gemessen.  Maulbronn, (Tiefer See), sehr gut

Freiburg Stadt: In Freiburg wurden sieben Badeseen gemessen. Sechs erhielten die Note sehr gut, einer die Note gut. Sehr gut gab es für Baggersee Ochsenmoos, Moosweiher, Regattasee, Tunisee, Flückigersee und den Silbersee und die Note gut für den Dietenbachsee.

Landkreis Freudenstadt: Hier wurde ein Badesee gemessen. Seewald (Stausee Erzgrube), sehr gut.

Landkreis Karlsruhe:  In diesem Landkreis gibt es fünf Badeseen, die noch zur Ferienregion Schwarzwald gerechnet werden. Die anderen liegen außerhalb. Alle fünf erhielten die Note sehr gut. Es sind dies: Bruchsal (Baggersee Untergrombach), Ettlingen (Baggersee Buchtzig), Oberhausen-Rheinhausen (Freizeitzentrum Erlichsee), Rheinstetten Epplesee und Fermasee).

Karlsruhe Stadt: Hier wurde ein See gemessen: Baggersee Grötzingen, sehr gut

Landkreis Lörrach: Hier wurde ein See gemessen: Kleines Wiesental (Nonnenmattweiher), sehr gut

Ortenaukreis: Hier wurden 21 Seen gemessen, von den 20 die Note sehr gut erhielten. Hier findet sich in Kehl mit dem Badesee, der einzige Badesee des Schwarzwalds, der mit der Note mangelhaft abschnitt, was auf zeitweise hygienische Belastungen durch die große Zahl der Wasservögel zurückzuführen ist. Trost: Der zweite Kehler Badesee, der Baggersee in Kork, hat mit sehr gut abgeschnitten.

Hier die 20 Badeseen mit der Note sehr gut:  Achern (Achernsee), Friesenheim (Baggersee Schuttern),  Hohberg (Badestrand Niederschopfheim und Königswaldsee, Kappel-Grafenhausen (Baggersee Grafenhausen), Kehl (Kork, Baggersee), Lahr (Waldmattensee). Meißenheim (Baggersee), Neuried (die Baggeseen Fohlengarten, Wacholderrain und Stockfeldsee), Offenburg (Strandbad Gifiz und Burgerwaldsee), Rheinau (Badesee und Badesee Freistett), Rust (Baggersee Almendsee), Schutterwald (Badesee Schutterwald), Schwanau (Badesee Anglerheim), Willstätt (Baggersee Legelshurst und Waldsee).

Idyllisch gelegen: der Windgfällweiher im Hochschwarzwald. Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Landkreis Rastatt: Hier wurden elf Seen gemessen. Für zehn gab es die Note sehr gut, für einen die Note gut. Sehr gut erhielten: Bühl (Natursee Oberbruch, Ferienparadies Adam), Hügelsheim (Erländersee), Lichtenau (Baggersee-III), Muggensturm (Kaltenbachsee), Rastatt (Sämannsee, Baggersee, Deglersee Rastätter Freizeitparadies), Rheinmünster (Hanfsee, Freizeitcenter Oberrhein mit Baggerseen und Freizeitcenter Inselsee. Die Note gut erhielt Au am Rhein (Baggersee). Für den Natursee Sauweide in Rastatt liegt noch keine ausreichende Zahl von Wasserproben vor.

Schwarzwald-Baar-Kreis: Hier wurden fünf Badeseen gemessen. Vier mal gab es die Note sehr gut, einmal die Note gut. Sehr gut erhielten Bräunlingen (Kirnbergsee), Donaueschingen Riedsee, Campingplatz), St. Georgen (Klosterweiher) und Schonach (Naturfreibad). Der Sunthauser See in Bad Dürrheim erhielt die Note gut.

Landkreis Waldshut: Hier wurde ein See gemessen. Grafenhausen (Schlüchtsee), sehr gut.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template