Schwarzwald aktuell
Foto: Weingut Hiss
Die Landschaft mit den Reben – ein Hammer.
Die Landschaft mit den Reben – ein Hammer.
Foto: Weingut Hiss

Genussmomente: Hallo Wein! Hallo Kaiserstuhl!

Oktober 20, 2021
Schon mal in Eichstetten, diesem schmucken, etwas mehr als 3600 Einwohner zählenden Wein- und Gemüsedorf am Kaiserstuhl gewesen? Nein? Nun, dann sollten Sie dies vielleicht doch ändern!Es gibt nämlich einige Gründe dem schmucken Ort einen Besuch abzustatten.

Da sind nicht nur die Schwibbogen, die die vielen Hofeinfahrten zieren oder die Eichelspitze mit dem Eichelbergturm, von dem wir einen traumhaften Panoramablick über den Kaiserstuhl genießen. Nein, da ist auch das Obst und Gemüse, das hier so prächtig gedeiht und vor allem der Wein, dessen Anbau in Eichstetten eine große Tradition hat und hervorragende Tropfen hervorbringt. Ein Weingut wollen wir Ihnen hier etwas näher vorstellen: das Familienweingut Hiss.

Das Weinhaus der Familienweinguts Hiss: ein echter Hingucker und Heimat für Wein und Genuss

Zu suchen brauchen wir es nicht lange. Wir finden es im Herzen von Eichstetten in der Hauptstraße mit Ausblick auf die sonnigen, mit Reben bewachsenen Hänge. Schon das Gebäude des Weinguts ist ein echter Hingucker. Modern und sinnlich erzählt es die Geschichte von Hiss, dem Kaiserstuhl und von der badischen Lebensfreude. Innovativ die Architektur mit umfangreicher Funktionalität, die die Aspekte der regionalen Bautradition neu interpretiert.

Holzelemente der Fassade erinnern an die charakteristischen Fachwerkbauten, während die moderne Verwendung von Glas das Gebäude nach außen öffnet. Gekrönt wird das Gebäude durch die außergewöhnliche Dachterrasse mit eigener Sitztribüne. Das Weinhaus ist eine Heimat für Wein und Genuss, bietet viel Raum für Events und Begegnungen. Unser Tipp:  Lassen Sie es nicht beim Anschauen, gehen Sie rein, verkosten Sie Weine des vielfach ausgezeichneten Weinguts.

Geführt wird es heute von Andreas und Alexandra Hiss in der dritten Generation. Karl Hiss war es einst, dem der Beruf des Küfers nicht mehr ausreichte, der sich deshalb zum Winzer hocharbeitete und so den Grundstein für das heute weithin bekannte Weingut legte. Sein Sohn machte den Betrieb in den 60er-Jahren zu einem der ersten unabhängigen Weingüter am Kaiserstuhl. Das hat Auswirkungen bis heute. Der Enkel des Gründers kann heute seine Ideen frei umsetzen und dazu Traditionelles mit Modernem verknüpfen.

Und dann die köstlichen Tropfen!

Bei Hiss weiß man die hervorragenden geologischen und klimatischen Bedingungen zu nutzen, die der Kaiserstuhl für die Ausbildung feinster Weine bietet. Dazu gehört in dem Weingut  der schonende Umgang mit der Bewirtschaftung der Weinbergterrassen genauso, wie das Bekenntnis zu Klasse statt Masse. Auf letztere wird zugunsten hochwertiger Weine verzichtet, die mit geringeren Erträgen verbunden sind. Darüber hinaus gibt der Kellermeister dem Wein die Zeit, die er braucht, um sich optimal zu entwickeln, greift nur so viel ein, wie eben notwendig. Die Ergebnisse können Sie, ja sollten Sie einmal probieren. Zum Beispiel die herrlichen Burgunderweine, die auch bei Hiss wie auch in der Region dominieren.

Aber es sind nicht nur Weine wie Spät- und Weißburgunder, die hier ausgebaut werden. Hiss hat noch mehr drauf. Da gibt es auch noch ander. Zum Beispiel Chardonnay oder Müller Thurgau. Das Weingut am Kaiserstuhl präsentiert sich mit einem attraktiven Angebot an Weinen, Spirituosen und Säften aus eigener Produktion.

Mehr Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Weinguts www.weingut-hiss.de. Dort gibt es auch einen Onlineshop.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template