Gasometer Pforzheim: letzte Chance aufs Great-Barrier-Riff

21. Januar 2023
Sie haben das weltgrößte, faszinierende 360°-Panorama von Yadegar Asisi zum berühmten australischen Great Barrier-Korallenriff noch nicht gesehen? Nun, dann sollten Sie sich so langsam wirklich sputen. Am 10. März endet die Ausstellung nämlich

Nachdem Corona mitten in die geplante Ausstellungszeit platzte und die Einrichtung wie alle anderen auch schließen musste, hatte man sich im Gasometer dafür entschieden, die Präsentation bis zum 10. März 2023 zu verlängern. Und damit lagen die Macher goldrichtig.

Das Panorama „Great Barrier Reef – Wunderwelt Korallenriff“ entpuppte sich nämlich als ein richtiger Besuchermagnet, wurde zu einem Top-Ausflugsziel im Schwarzwald. Hunderttausende Besucher ließen sich bislang von dem Panorama des Berliner des Künstlers Yadegar Asisi im  denkmalgeschützten und aufwändig sanierten ehemaligen Gasspeicher im Pforzheimer Enzauenpark begeistern.

Hunderttausende waren da

Bis zum 10. März haben Sie die Gelegenheit, die einzigartige Welt des berühmtesten aller Korallenriffe hier am Rande des Schwarzwalds kennenzulernen. Das riesige, 35 Meter hohe und 110 Meter umfassende Panorama macht die unvergleichliche Schönheit und die enorme Artenvielfalt des Korallenriffs nordöstlich von Australien erlebbar. Dabei werden – künstlerisch verdichtet – die unterschiedlichsten Formen des über 2000 Kilometer langen Ökosystems unter Wasser in einem Riesenrundgemälde gezeigt.

Einfach nur faszinierend: die Präsentation des berühmten Gret Barrier Reefs im Gasometer in Pforzheim. Bilder: Gasometer Pforzheim

Einzigartige Unterwasserwelt

Das 360°-Panorama des Korallenriffs präsentiert die Unterwasserwelt des Riffs in all seiner fragilen Schönheit und Komplexität. Die Farbenpracht und der Detailreichtum des Riesenrundbildes zeigt die Einmaligkeit der Schöpfung unter der Meeresoberfläche und bietet die Gelegenheit, in diese submarine Welt im wahrsten Sinne einzutauchen. In einem Farbrausch aus allen Blau-, Azur- und Grünschattierungen entdecken Sie die faszinierende Brechung des Sonnenlichts unter Wasser und erleben die Gelb-, Rot- und Pinkschattierungen der Korallen und Meerestiere.

Wie von einem Standpunkt unter dem Meeresspiegel aus erschließt sich die submarine Welt im Pazifik. Die Motivation lag bei Asisi in der Faszination für die unter der Wasseroberfläche existierende Vielfalt und fragile Komplexität eines auf den ersten Blick nicht wahrnehmbaren Lebensraums.

Vor Ort muss man sich unter Wasser begeben und tauchen, um ansatzweise einen Eindruck von der Vielfalt zu bekommen – im Panorama ist die Wahrnehmung hingegen total. Vom 15 Meter hohen Besucherturm (in der Mitte des hat man auf sechs Ebenen eine optimale, atemberaubende Sicht auf das Panorama. Ein Erlebnis für die gesamte Familie.

Neu ab 18. März : das Pergamon-Panorama

Doch keine Sorge: Für die vielen, vielen Gasometer-Fans gibt es auch gute Nachrichten. Nur eine Woche nach dem Abschied vom Great Barrier-Reef beginnt in Pforzheim die nächste Präsentation: das atemberaubende Panorama der berühmten antiken Metropole Pergamon. Und man braucht kein Prophet zu sein, dass auch dieses Asis-Werk sich ähnlicher Begeisterung erfreuen dürfte, wie das jetzige. Alle Infos finden Sie auf der Homepage www.gasometer-pforzheim.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template