Schwarzwald aktuell
Foto: Von Luidger - selbst fotografiert von Luidger, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=83845
Foto: Von Luidger – selbst fotografiert von Luidger, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=83845

Freiburg hat seinen Schlossbergturm wieder

September 1, 2017

Na also, geht doch: Ab heute darf man wieder rauf. Die Rede ist vom Freiburger Schlossbergturm, der über zwei Jahre aus Sicherheitsgründen gesperrt war. Jetzt sind die Sanierungsarbeiten an dem 33,27 Meter hohen Bauwerk abgeschlossen.

Darüber dürften sich sowohl Einheimische als auch die Besucher der Stadt riesig freuen, denn von dem in unmittelbarer Nähe der Innenstadt 2002 errichteten Turm genießt man einen herrlichen Blick über Freiburg und weit darüber hinaus.  Genau 153 Stufen sind es bis zur obersten Plattform des Schlossbergturms, Runde 375.OOO Euro hatte der Turm 2002 gekostet. Zwei Drittel davon wurden über Spendengelder finanziert. Schauen Sie sich beim Erklimmen des Turms die Stufen einmal näher an. Für jeden Spender wurde eine Plakette mit seinem Namen an den vertikalen Teil einer Stufe montiert, sodass beim Besteigen des Turmes die Spendernamen zu lesen sind.
Die Sperrung des Turms war im Mai 2015 notwendig geworden, weil seine sechs Holzstützen von Pilzen und Schädlingen befallen waren. Sie wurden jetzt durch Stahlstützen ersetzt, wobei sich die Bauarbeiten immer wieder verzögert hatten.
Wenn wir schon bei den Türmen sind: Der beliebteste Aussichtspunkt Freiburgs, der Turm des Münsters, ist derzeit nicht zugänglich und bleibt wegen Sanierungsarbeiten bis März 2018 gesperrt. Ursprünglich sollte der „Schönste Turm der Christenheit“ noch dieses Jahr wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden, doch die Arbeiten sind umfangreicher als erwartet und dauern deshalb länger als ursprünglich geplant.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template