Schwarzwald aktuell
Foto: Europa-Park
So wird das Hotel „Kronasar“ nach seiner Fertigstellung aussehen. Foto: Europa-Park
So wird das Hotel „Kronasar“ nach seiner Fertigstellung aussehen. Foto: Europa-Park
Foto: Europa-Park

Europa-Park: Richtfest fürs sechste Hotel

Juni 28, 2018

Der Europa-Park baut seine Position als größtes Hotel-Resort in Deutschland weiter aus. In dieser Woche konnte in Rust das Richtfest für das neue Hotel „Kronasar“ gefeiert werden, in dem ab Anfang 2019 in den 276 Zimmern und 28 liebevoll gestaltete Suiten bis zu 1300 Gäste Platz finden und in die nordische Erlebniswelt entführt werden sollen.

Es wird das sechste Hotel sein, das zum Hotel-Resort des Parks gehört. Mit ihm dürfte die Zahl der Betten in dem Hotel-Resort auf über 6000 ansteigen.

In Deutschland findet sich kein Hotel-Resort, das auch nur annähernd die Größenordnung erreicht, wie der Europapark, der sich bekanntlich mit der Auszeichnung „Bester Freizeitpark der Welt“ schmücken darf.

Und er wird noch besser: Grund für den Bau des neuen Hotels, das im nordischen Stil errichtet wird, ist nämlich die neue gigantische Wasserwelt „Rulantica“, die im Herbst 2019 eröffnet werden soll und für die im Moment die Bauarbeiten ebenfalls auf Hochtouren laufen.  Insgesamt 25 Attraktionen – darunter etwa 17 spektakuläre Wasserrutschen, Deutschlands größtes Wellenbad, ein entspannender „Mystery River“ sowie viele weitere Highlights – versprechen Wasserspaß pur und machen den Europa-Park zu einem ganzjährigen Ausflugsziel.  Die Investitionssumme soll bei rund 140 Millionen Euro liegen. Damit ist der Wasserpark die größte Einzelinvestition in der Geschichte des Europaparks.

Die neue Wasserwelt wird mit einer Brücke mit dem Hotel „Kronasr“ verbunden und so den Übernachtungsgästen einen exklusiven Zugang zu „Rulantica“ ermöglichen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template