Schwarzwald aktuell
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Erzdiözese Freiburg
Nein, das Bild ist eines aus dem Archiv. Am Sonntag wird mit Erzbischof Stephan Burger der Erzbischof höchstpersönlich im Sattel sitzen. Bild. Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Erzdiözese Freiburg
Nein, das Bild ist eines aus dem Archiv. Am Sonntag wird mit Erzbischof Stephan Burger der Erzbischof höchstpersönlich im Sattel sitzen. Bild. Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Erzdiözese Freiburg
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Erzdiözese Freiburg

Eulogi-Ritt in Lenzkirch: Erzbischof Burger reitet Ehrenschimmel

22. Juni 2024
Seit 90 Jahren gibt es nunmehr den Eulogi-Ritt in Lenzkirch. Wenn sich der Reiterzug am Sonntag, 23. Juni, in Bewegung setzt, ist es indes nicht nur das „90-Jährige“, das den Ritt 2024 zu einem ganz besonderen macht. Nein, da ist noch etwas: Freiburgs Erzbischof Stephan Burger höchstpersönlich wird den Ehrenschimmel reiten.

Tausende werden wieder dabei sein, wenn am Sonntag, 23. Juni, in Lenzkirch der Eulogi-Ritt, die größte Reiterprozession Südbadens, stattfinden wird. Ein Stück großartiges, gelebtes, in dieser Art einmaliges Brauchtum im Schwarzwald. Klar, dass man sich in Lenzkirch mächtig freut, dass der Ehrenschimmel in der Reitprozession vom Erzbischof selbst geritten wird.

Erzbischof  zuversichtlich

Der äußerte sich in einem Gespräch mit der in Freiburg erscheinenden Badischen Zeitung zuversichtlich, dass dies alles gut gehen wird, Reitunterricht habe er im Vorfeld keinen genommen. Er gehe davon aus, dass eine Leiter fürs Auf- und Absteigen zur Verfügung stehen wird, damit er mit den liturgischen Gewändern gut aufs Pferd und auch wieder runterkomme.

Gelebtes Brauchtum

Ausgerichtet wird das Reiterfest zu Ehren des heiligen Eulogius, des Schutzpatrons der Gold- und Hufschmiede. Alljährlich wird es an diesem Sonntag in den Bauernhöfen des Hochschwarzwaldes schon in aller Herrgottsfrühe recht lebendig. Ja und dann geht‘s los nach Lenzkirch zum Eulogius-Fest. Dort wird der Festtag bereits um 5 Uhr morgens durch die Kirchenglocken und die Stadtmusik Lenzkirch eingeläutet.

Der ganze Ort prangt in Festschmuck, wenn sich gegen 8.30 Uhr unter dem Geläut aller Glocken der stattliche Reiterzug zur still und einsam am Ausgang des schön gelegenen heilklimatischen Kurortes Lenzkirch gelegenen Wallfahrtskapelle St. Eulogius in Bewegung setzt. Dort findet um 9 Uhr ein feierlicher Festgottesdienst mit dem Erzbischof unter freiem Himmel statt, bei dem das Eulogi-Brot geweiht wird.

Bild: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

An den Gottesdienst schließt sich der große Eulogi-Ritt durch die Straßen Lenzkirchs an. Ist der Zug an der Kirche angekommen, umrunden Ross und Reiter die Kirche und empfangen dabei den Segen.

Eulogi-Markt beginnt um elf

Ab 11 Uhr öffnet dann im Ortszentrum der große Eulogi-Markt mit seinen kulinarischen Spezialitäten, vielen Händlern und musikalischer Unterhaltung. Der Eulogius-Tag ist ein Bauernfeiertag, wie ihn der Südschwarzwald sonst nirgendwo aufweist. Darum zieht er auch Tausende Pilger und Gäste an.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Solverwp- WordPress Theme and Plugin