Schwarzwald aktuell
Foto: Von Stefan Karl - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59365435
Nicht von ungefähr ein beliebtes Ausflugsziel im Schwarzwald: die Burg Liebenzell, das Wahrzeichen der Stadt Bad Liebenzell
Nicht von ungefähr ein beliebtes Ausflugsziel im Schwarzwald: die Burg Liebenzell, das Wahrzeichen der Stadt Bad Liebenzell
Foto: Von Stefan Karl – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59365435

Burg Liebenzell: Mächtiger Turm und Gäste aus aller Welt

November 24, 2021
Die Burg liegt auf einem abfallenden Bergsporn des Schlossbergs hoch über der Stadt Bad Liebenzell im Nordschwarzwald. Und sie kann sich bis heute sehen lassen. In alten Zeiten war sie die bedeutendste Burg im württembergischen Schwarzwald. Bis heute ist sie ein viel besuchtes Ziel.

Dabei ist die Sage, die sich um die Burg rankt, nicht gerade einladend. Ja, es könnte sogar die schlimmste unter den vielen sein, die es von den Burgen im Schwarzwald gibt.

Erkinger – der menschenfressende Riese

Der furchterregende, sage und schreibe vier Meter große Riese Erkinger soll einst den mächtigen 34 Meter hohen Turm errichtet haben, von denen wir bis heute eine herrliche Aussicht auf die Stadt Bad Liebenzell genießen. und als Räuber und Menschenfresser mit zwei Gesellen sein Unwesen getrieben und in der Gegend Angst und Schrecken verbreitet haben.

Besonders die jungen, soeben frisch verheirateten Bräute sollen es ihm angetan haben. Er entführte sie vom Hochzeitsmahl, verschlang sie und warf ihre Gebeine weit aus dem Fenster, die sich im Laufe zu einem Beinberg angehäuft haben, auf dem heute der gleichnamige Bad Liebenzeller Ortsteil steht. Sein Riesenkleid, die Riesenhosenträger und ein ungeheurer Schuh der Größe XXXXL sollen noch viele Jahre in der Riesenkapelle im nahen Kloster Hirsau aufbewahrt worden sein.

Weg mit großartigem Erlebnisfaktor: der Schlossbergweg in Bad Liebenzell Foto: Von Frank Vincentz – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46682388

Die wahre Geschichte der Burg

Doch genug der gar schrecklichen Sage. Tatsächlich gehen die Anfänge der Burg bis ins 12.Jahrhundert zurück. 1196 werden die Grafen von Eberstein als Besitzer erwähnt, die mit der Burg  ihre Besitzungen an der Nagold schützen wollten. Der letzte von den Ebersteinern als Burgvogt eingesetzte Ritter, Ludwig von Liebenzell, überließ die Burg 1273 dem Deutsch-Ritter-Orden. Dieser verkaufte sie ein Jahr später an den Markgrafen Rudolf von Baden. Zu Beginn des 16. Jh. verlegten die Markgrafen ihren Wohnsitz in die Stadt Bad Liebenzell. Die Burg verfiel mit Ausnahme des trutzigen Turmes und der Schildmauer.

Von der Burg genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt Bad Liebenzell. Foto: Von qwesy qwesy, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54739426

Heute internationales Begegnungszentrum

Bis 1953 war die Burg Liebenzell eine Ruine. Seit mehreren Jahrzehnten ist die Idee des Gründers des Internationalen Forum Burg Liebenzell Mag. Dr. H.c. Gustav-Adolf Gedat, einen Ort der internationalen Begegnung zu schaffen, verwirklicht. Jugendliche aus aller Welt halfen mit, die Burg wieder aufzubauen. Ein Jahr später waren die Tagungs- und Schlafräume bezugsfertig. Die historische Burg ist so bis heute eindrucksvoller Begegnungs- und Lernort für Menschen aus Deutschland, Europa und vielen Ländern der Welt.

Das Internationale Forum führt gerne Burgführungen für Gruppen bis maximal 30 Personen durch. Bei den etwa 60-minütigen Führungen erfahren Sie Wissenswertes zur Burg, ihrer Geschichte und über die heutige Nutzung als Bildungshaus. Nur im Rahmen dieser Führungen haben Sie die Möglichkeit, Burgbereiche zu besichtigen, die sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Der Burgturm mit seiner tollen Aussicht ist indes bei guter Witterung von 10:30 bis 16:30 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen bis 18:00 Uhr öffentlich zugänglich. In den Wintermonaten und bei Regen bleibt er wegen Rutschgefahr auf den Treppen geschlossen.

Weitere Infos über die Burg, das Internationale Forum und die attraktive Bäderstadt Bad Liebenzell finden Sie im Internet unter folgenden Adressen: www.internationalesforum.de und www.tourismus-bad-liebenzell.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Education Template