Foto: Sina Ettmer – stock.adobe.com
Blick über den Rhein auf Breisach mit dem Münster, dem Wahrzeichen der Stadt.
Blick über den Rhein auf Breisach mit dem Münster, dem Wahrzeichen der Stadt.
Foto: Sina Ettmer – stock.adobe.com

Breisach: Grenzenlose Vielfalt zwischen Schwarzwald und Rhein

9. Juni 2022
Die charmante Stadt Breisach liegt direkt am Rhein und versteht sich als Bindeglied zwischen den beiden Urlaubsregionen Schwarzwald und Elsass. Wahrzeichen der Stadt ist das St. Stephansmünster, das hoch über der Stadt und dem Rhein thront.

Von dort hat man einen herrlichen Ausblick über die Rheinebene bis zum Schwarzwald im Osten und den Vogesen im Westen. Man sollte auf jeden Fall einen Rundgang über den Münsterberg unternehmen mit Besichtigung des St. Stephansmünsters und des Rheintors.

Das Münster ist nicht nur von außen ein echter Hingucker, sondern es ist auch für seine kunsthistorisch bedeutsame Innenausstattung bekannt. So beispielsweise für das über 100 Quadratmeter große Wandbild Das Jüngste Gericht von Martin Schongauer , dann den Lettner, und vor allem den Hochaltar aus der Werkstatt des Meisters H. L (Hans Loi)., der die Krönung Mariens thematisiert und als einer der schönster Schnitzaltäre Deutschlands gilt.

Das Rheintor wurde als Triumphpforte für den Sonnenkönig erbaut, als Breisach zu Frankreich gehörte. Heute kann man im Innern auf Entdeckungstour durch die fast 4000jährige Stadtgeschichte gehen. Vor 1650 Jahren wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt. Damit gehört Breisach zu den ältesten Städten in Deutschland.

Die edlen Tropfen genießen

Sie sollten es nicht versäumen, die Weine und Sekte direkt beim Erzeuger zu probieren. Die edlen Tropfen aus dem Badischen Winzerkeller können Sie derzeit direkt in der Kellerei im Verkaufsraum und auf der Sonnenwinzer-Terrasse verkosten, sowie im Sonnen-Plätzle am Marktplatz. In den Stadtteilen von Breisach laden einige Weingüter und Weinhöfe zur Probe ein. Die Geldermann Privatsektkellerei kreiert Sekte nach dem traditionellen Flaschengärungsverfahren direkt unter dem Münsterberg. Von März bis Ende Oktober werden täglich um 14 Uhr öffentliche Führungen angeboten (November bis Februar nicht am Sonntag).

Eine Rundfahrt auf dem Rhein

Die Schiffe der Breisacher Fahrgast-Schifffahrt nehmen Sie mit auf Rundfahrten auf dem Rhein. Darüber hinaus gibt es Themenfahrten mit Programm und kulinarischem Angebot. Das aktuelle Programm finden Sie auf www.bfs-linie.de. Die Veranstaltungen, die 2022 geplant sind, gibt es auf www.breisach-urlaub.de.

Einst wurde das Rheintor als Triumphpforte für den Sonnenkönig erbaut, heute hat hier das Museum für Stadtgeschichte sein Domizil. Foto: Ilhan Balta – stock.adobe.com

Wenn Sie etwas mehr Zeit mitbringen, dann mieten Sie sich ein Rad und machen eine kleine Tour am Rhein entlang, hinüber ins Elsass, zum Kaiserstuhl oder an den Tuniberg.

Nur einige Kilometer entfernt – auf der anderen Rheinseite – liegt Breisachs Partnerstadt Neuf-Brisach. Die in Europa einzigartige Festung wurde von Vauban, dem Baumeister Ludwigs XIV errichtet und steht seit 2008 auf der UNESCO Weltkulturerbe-Liste.

Infos

www.breisach-urlaub.de
Breisach-Touristik
Marktplatz 16
D-79206 Breisach

Tel. +49 7667 940155
marketing@breisach.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template