Schwarzwald aktuell
Anzeige
vogelpark-steinen
Foto: Kur und Bäder GmbH Bad Dürrheim (alle Bilder)
Gilt als eines der schönsten Bäder im Land: das Solemar.
Gilt als eines der schönsten Bäder im Land: das Solemar.
Foto: Kur und Bäder GmbH Bad Dürrheim (alle Bilder)

Bad Dürrheim und sein weißes Gold

November 16, 2021
Bad Dürrheim ist einer der berühmtesten und anerkanntesten Kurorte Baden-Württembergs, Das hat vor allem natürlich mit dem Tag zu tun, als in Bad Dürrheim das „weiße Gold“, das Salz, entdeckt wurde. und mit den Menschen, die die damit verbundenen Chancen von Anbeginn an bis heute entschlossen nutzten.
Anzeige
haus-der-1000-uhren

Der Abend des 25. Februar 1822: Wohl keiner der Männer dürfte sich bewusst sein, wie bahnbrechend die Entdeckung für das kleine badische Dorf sein wird, die sie soeben bei einer Probebohrung in 122 Meter Tiefe gemacht haben. Sie sind auf ein fünf Meter mächtiges, Millionen Jahre altes Salzlager bester Qualität gestoßen. Es ist der Anfang einer großartigen Erfolgsgeschichte.

Schon bald wird Speisesalz nach Württemberg, Bayern und vor allem in die Schweiz exportiert. Noch heute beherrscht das Ensemble der vom Weinbrennerschüler und Großherzoglich Badischen Baumeister Friedrich Arnold errichteten Soleanlage, in denen barocke Schloss-Architektur und technische Organisationsvorstellungen eine beeindruckende Symbiose eingehen, den Ort.

Prägend bis heute

In den Gebäuden haben heute Einrichtungen wie das „Haus des Gastes“ oder das „Haus des Bürgers“ ihr Plätzchen gefunden und das heutige Rathaus diente einst der Verwaltung der Bad Dürrheimer Saline als Unternehmenszentrale. Wenn Sie sich die beiden schmucken halbrunden Rathausgebäude anschauen: Nicht gleich weitergehen – Ohren spitzen! Vielleicht haben Sie ja Glück. Gleich mehrmals am Tag ertönt ein wunderschönes Glockenspiel.

Vor 170 Jahren erste Solebadeanstalt

Doch zurück in die Salzgeschichte. Schon bald erkannte man in Dürrheim, dass Salz nicht nur als Speisesalz ein wirtschaftlicher Faktor sein kann, sondern dass die Sole auch der Gesundheit gut tut. Bereits 1851 wurde die erste Solebadeanstalt eingerichtet, die ersten 384 Bäder verabreicht. 1913 waren es schon 82.933 Bäder und 1921 wurde die Stadt zum Sole-Heilbad ernannt. 1987 wurde das Solemar eingeweiht. Bis heute ein Wellness-Erlebnis der besonderen Art, das einen glänzenden Ruf genießt.

Nicht so gut lief es dagegen mit der Saline. 1972 musste der Betrieb eingestellt werden. Er lohnte sich nicht mehr. Die alten Bohrtürme stehen indes noch, sind echte Hingucker, ein großartiges Zeugnis für die salzreiche Geschichte des bedeutenden Heilbads im Schwarzwald.

Die Salztürme: Zeugnis von Bad Dürrheims salziger Vergangenheit
Die Salztürme: Zeugnis von Bad Dürrheims salziger Vergangenheit

Keine Sorge, trotz der Probleme mit der Saline brachen in der Kur- und Bäderstadt dennoch keine salzlosen Zeiten an. In Bad Dürrheim wurde und wird weiter gebohrt und so letztlich die Sole gewonnen, mit der die Kliniken und das Solemar versorgt werden. Letzteres ist bis heute das Flaggschiff der Kur- und Bäderlandschaft Bad Dürrheims, wobei wir nicht vergessen wollen, dass die Kurstädter noch eine ganze Reihe weiterer Pfunde in die Waagschale werfen können.

Bad Dürrheim – eine Stadt der Superlative

Ja, dieses Bad Dürrheim ist ein Ort der Superlative. Es ist nicht nur Europas höchst gelegenes Sole-Heilbad, sondern auch noch der einzige Ort im Schwarzwald, der als Sole-Heilbad, Heilklimatischer Kurort und Kneipp-Kurort gleich mit drei Prädikaten aufwarten kann

Bad Dürrheims 5-Sterne-Star – das Solemar

Das preisgekrönte Gesundheits- und Wellnesszentrum Solemar setzt auf die starke Heilkraft der Natur – auf Sole aus Urzeitmeeren in 300 Meter Tiefe. Auf den Körper wirkt sie entlastend, befreiend und stärkend.

Das Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar ist schon aufgrund seiner besonderen Architektur eines der schönsten Bäder in ganz Deutschland. Unter den eindrucksvollen Kuppeldächern findet auf 13.500 m² jeder seinen persönlichen Lieblingsplatz. In der Therme spürt man die Heilkraft der Bad Dürrheimer Sole: 13 Innen- und Außenbecken, Becken, verschiedene Sprudler und Massagedüsen, das Dampfbad Sole-Geysir, die Solegrotte und Kneippanlagen bieten viel Raum zum Entspannen.

Klasse: die Schwarzwaldsauna

Sauna-Liebhaber kommen in der Schwarzwald-Sauna auf ihre Kosten. Mit viel Holz und Liebe zum Detail sind die 7 Saunen und das Dampfbad im Schwarzwald-Stil ausgestattet. Abkühlung gibt’s danach bei einer Dusche unter dem Mühlrad, in der Eisgrotte oder dem Kneippbereich. Verschiedene Ruhebereiche und der Saunagarten laden zum Entspannen zwischen den Aufgüssen ein.

Ein großartiges Wohlfühl-Erlebnis: die Schwarzwaldsauna im Solemar

Toll ist auch die Prädikatsallee im Kurpark, auf der man unter anderem Bekanntschaft mit den verschiedenen Kneipp’schen Anwendungen machen kann. Einmalig im Ländle ist das mächtige Gradierwerk, das sich durch Solemar und Kurpark zieht, von letzterem frei zugänglich ist und die gesunde Salzluft des Meeres auf großartige Weise auch nach Bad Dürrheim holt. Da heißt es tief durchatmen. Spüren Sie, wie gut das tut…?

Weitere Infos unter www.badduerrheim.de und www.solemar.de

Anzeige
Bad Dürrheimer Mineralbrunnen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Anzeige
waldhaus-bier

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige
haus-der-1000-uhren
Honig Schmidt
Hiss

Education Template