Ausflugstipp: Auf der Spur des Originals: das Bollenhut-Talwegle

Ob unser Trachtenmädchen ihren flotten Burschen wohl mit auf den Bollenhutweg mitnimmt. Wir sind sicher: Ja! Ob unser Trachtenmädchen ihren flotten Burschen wohl mit auf den Bollenhutweg mitnimmt. Wir sind sicher: Ja! Foto: Jakob Wolber

Ausflugstipp: Auf der Spur des Originals: das Bollenhut-Talwegle

Samstag, 13 April 2019

Sie wollen Schwarzwälder Idylle und Tradition erleben, den Bollenhut mal richtig kennenlernen? Wir hätten da einen super Tipp für Sie: das Bollenhut-Talwegle in Kirnbach.

Anzeige

Auf dem Weg erfahren Sie alles über den Hut, der längst weltweit für den Schwarzwald steht, dessen eigentliche Heimat aber in den drei benachbarten Orten Gutach, Kirnbach und Reichenbach im Ortenaukreis ist.

Natürlich können Sie den das Bollenhut-Talwegle jeden Tag begehen. Vielleicht kommen sie ja aber auch zum 1. Bollenhut-Mai, der am 1. Mai von11 bis 18 Uhr gefeiert wird und ein Glanzlicht für Genusswanderer zu werden verspricht. Kirnbacher Vereine verwöhnen ihre Gäste an verschiedenen Stationen entlang des Wegles mit Schwarzwälder Spezialitäten.

Wie dem auch sei:  Start oder Ziel sind jeweils das Gasthaus Kirnbacher Hof am Talanfang oder das Gasthaus Sonne in der Ortsmitte. Von dort aus geht es auf dem Schotterweg auf 3,5 km und in ca. 1,5 Stunden immer entlang des Kirnbachs talaufwärts oder talabwärts. Am Weg gibt es viel zu entdecken, auch für die Kinder.

Die kleine Traudl stellt Kindern während der Wanderung viele Fragen rund um den Bollenhut. Die Erwachsenen erfahren auf insgesamt acht Informationstafeln alles über die Kirnbacher Kurrende, die Bollenhut Tracht und natürlich das Kirnbachtal. Wer eine original Tracht bewundern möchte, kehrt im Gasthaus Sonne ein und kann dort einen Blick in die Vitrine werfen. Entlang des Wegs finden Besucher zudem zahlreiche Holzskulpturen des Kettensägekünstlers Simon Echle. Schenken auch Sie dem Kirnbacher Bollenhut Talwegle ihr Lächeln mit einem Foto mit der Bollenhut-Skulptur und dem männlichen Pendant zum Durchschauen. Auch eine richtige Schwarzwaldmühle gibt’s am Wegesrand.

Ach so: Wem das 3,5 Kilometer lange Bollenhut-Talwegle zu kurz sein sollten. Kein Problem: Sie können die Strecke beliebig verlängern. Zum Beispiel mit dem Bollenhut-Winterberg-Weg (11 Kilometer) oder den Bollenhut-Sommerberg-Weg (12,7 Kilometer) Beide locken mit herrlichen Ausblicken auf das Kirnbachtal.

Alle Infos über den Bollenhut, das Bollenhut-Wegle und den 1. Bollenhut-Mai findet ihr auf den wirklich informativ und hübsch gemachten Seiten www.bollenhut.de

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.