Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Achtung! Die Adler sind im Anflug!

21. November 2017

Noch drei Zwischenlandungen, dann sind sie da. Hier bei uns im Schwarzwald – in Titisee-Neustadt., Die Rede ist von den DSV-Adlern. Und sie kommen nicht alleine. Die gesamte Weltklasse im Skispringen ist mit dabei, wenn vom 8. bis 12. Dezember im Schwarzwald das erste, ganz, ganz große Wintersport-Highlights des neuen Winters: das Weltcup-Skispringen von der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt über die Bühne geht.

Bevor es soweit ist, haben die Skispringer noch drei Zwischenlandungen vor sich. Und zwar die Weltcupspringen im finnischen Kuusama, im norwegischen Lillehammer und im russischen Nizhny Tagil.
In Neustadt ist unterdessen das Weltcupfieber bereits ausgebrochen. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren, wobei Schwarzwälder Weltcup-Ort hat dabei in diesem Jahr sogar noch eine Aufwertung erfahren. Neben dem Einzelspringen steht in diesem Jahr erstmals in den Neustadter Weltcup-Geschichte ein Mannschaftswettbewerb auf dem Programm.
Die Hochfirstschanze ist die größte Naturschanze Europas und sie wird wieder im Dezember wieder die gesamte Weltklasse anlocken. Zu den Favoriten gehören sicherlich vor allem die Springer aus Polen und aus Österreich, aber auch die deutschen Adler dürften im Olympia-Winter ein ganz gewichtiges Wort im Kampf um den Sieg mitsprechen. Im vergangenen Jahr gewann der Norweger Johann Forfang. Bester Deutscher damals Severin Freund auf Rang fünf.. Es war das Jahr, in dem in Neustadt in der Qualifikation der Slowene Domen Prevc mit 148 Metern einen neun Schanzenrekord aufstellte. Mal sehen, über der die Tage im Dezember überstehen wird.
Da Deutschlands Vorzeigespringer Severin Freund schwer verletzt lange ausfällt, sind nun die anderen Springer gefordert. Andreas Wellinger zum Beispiel und vor allem auch Markus Eisenbichler oder natürlich Richard Freitag, der auf dem Weg zu alter Stärke zu sein scheint und derzeit mit Rang vier der bestplatzierte deutsche Springer in der Gesamtwertung des Weltcups ist. Insgesamt ist da schon noch Luft nach oben und gerade zu Hause wollen es die deutschen Springer natürlich wissen und im Olympiawinter auch ein Ausrufezeichen in Richtung Olympische Spiele setzen. „Seht her, wir sind da, mit uns müsst ihr rechnen“, das soll die Botschaft sein, die von Titisee-Neustadt hinaus in die Welt gehen soll.
Beginnen werden die sportlichen Tage am Freitag, 8.12.2017 mit der Qualifikation. Am Samstag, 9.12.2017 wird das Teamspringen ausgetragen und am Sonntag, 10.12.2017 steht ein Einzelspringen an.  Darüber hinaus gibt es in Titisee-Neustadt auch ein
Für die Veranstaltung hat der Ticket-Vorverkauf bereits begonnen. Alle Infos unter www.weltcupskispringen.de

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Education Template