Anzeige

Simonswald

Das an der Deutschen Uhrenstraße gelegene, rund 3000 Einwohner zählende Simonswald gehört mit seinen romantischen Schwarzwald-Bauernhöfen und den historischen wassergetriebenen Mühlen zu den typischen Schwarzwaldorten. Die im Naturpark Südschwarzwald im herrlichen Simonswälder Tal an der Wilden Gutach, liegende Gemeinde  kann dabei mit jede Menge Attraktionen aufwarten.

So entzückt die unberührte Natur an den Zweribach-Wasserfällen im Ortsteil Wildgutach entzückt jedes Urlauberherz. Idyllisch inmitten eines Naturschutzgebietes gelegen stürzt das Wasser hier über zwei große Absätze donnernd zu Tal. Ein beeindruckendes Naturerlebnis.

Wenn wir schon beim Wasser sind: Simonswald ist auch ein richtiges Mühlendorf. Eine Wanderung auf dem Mühlenwanderweg führt zu fünf kulturhistorischen Schwarzwaldmühlen. Jede für sich ein echter Hingucker. Eine von ihnen ist die kulturhistorische Ölmühle, die im frühen 18. Jahrhundert errichtet wurde.  Liebevoll restauriert wird in ihr seit 2002 wieder Walnussöl hergestellt.

Wo es nicht leise klappert - hört man es vielleicht ticken. Denn Simonswald, wo das Uhrmacherhandwerk auf eine lange Tradition zurückblickt, liegt direkt an der Deutschen Uhrenstraße. Im 17. Jahrhundert kam das Wissen des Uhrmacherhandwerks in das Tal. Zahlreiche Firmen siedelten sich in Laufe der Zeit in Simonswald an. Bis heute werden hier noch Kuckucksuhren und Wetterhäuschen gefertigt werden.

Wussten Sie, dass in Simonswald die Geschichte des Schwarzwälder Orgelbaus begann? Ignaz Bruder war es, der hier von 1806 bis 1834 Drehorgeln und Spieluhren fertigte, ehe er seine Werkstatt nach Waldkirch verlegte.  Wer mehr über die Geschichte von Simonswald erfahren möchte, besucht am besten das Dorfmuseum Jockenhof. Das Museum in dem um1640 erbauten historischen Gebäudes zeigt über 2000 Exponate aus dem Simonswäldertal. Stark!

Sie sehen, Simonswald lässt sich herrlich Urlaub machen. Wandern, Radfahren, Angeln, Nordic Walking, Schwimmen im idyllisch gelegenen Freibad, Klettern in der Kostgfällschlucht und, und, und, und. Auch Wintersportfans kommen auf den nahen Bergen auf ihre Kosten. Denken Sie nur einmal an den Kandel oder den Rohrhardsberg, die nicht weit entfernt sind. Das sind Berge, die mit zu den schneesichersten des Schwarzwalds gehören.

Dafür, dass in Simonswald auch in Sachen Essen, Trinken und Übernachten keine Wünsche offenbleiben, sorgt ein vielfältiges gastronomisches Angebot, das von Hotels bis zum Urlaub auf dem Bauernhof reicht.

 

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.