Anzeige

Bollschweil

Die Gegend ist ein Paradies für Wanderer, Spaziergänger und Freunde der Natur. Nur wenige Kilometer sind es von der rund 2300 Einwohner zählenden Gemeinde bis in die Breisgaumetropole Freiburg und nach Bad Krozingen.

Die berühmteste Tochter des schönen Ortes im Hexental ist die Schriftstellerin und Dichterin Marie Luise Kaschnitz. In ihrem Buch „Beschreibung eines Dorfes“ hat sie ihrem Heimatdorf ein bleibendes Denkmal und eine literarische Liebeserklärung gewidmet. Nach ihrem Tod im Jahr 1974 wurde Marie Luise Kaschnitz auf dem Gemeindefriedhof in Bollschweil beigesetzt.

Mit einem Gedenkstein, der sich auf dem Friedhof befindet, und dem Kaschnitz-Zimmer im Rathaus, ehrt die Gemeinde das Wirken ihrer Ehrenbürgerin.

Marie Luise Kaschnitz weilte zeitlebens immer wieder in ihrem Elternhaus Schloss Bollschweil. Das Schloss mit seinem französischen Flair wurde Ende des 18.Jahrhunderts erbaut und steht an der Stelle einer alten Wasserburg. Das Schloss, befindet sich im Besitz der Familie von Holzing-Berstett und ist ein echter Hingucker.

Die Besichtigung des Gartens ist nach Voranmeldung möglich. Darüber hinaus finden auf dem Schlossareal Jahr für Jahr zwei bedeutende Veranstaltungen statt. Zum einen die BoGart, eine Messe für Landhausstil und Gartenkultur und zum anderen ein Weihnachtsmarkt.

Prägendes Gebäude von Bollschweil ist die schmucke, 1840 bis 1844 im Weinbrennerstil erbaute Pfarrkirche mit ihrem im Nazarener-Stil ausgemalten Innenraum. Unübersehbar ist im Ortszentrum auch die vier Meter Dreifaltigkeitssäule, die im1761 zu Ehren der heiligsten Dreifaltigkeit errichtet wurde.

Unbedingt anschauen sollten man sich die ehemalige Klosterkirche im Ortsteil St. Ulrich, die von 1739 bis 1742 vom berühmten Baumeister Peter Thumb erbaut wurde. Fresken im Innern der Kirche erzählen vom Leben des heiligen Ulrich. Hoch über St. Ulrich liegt das Geiersnest, das bei Spaziergängern u. Wanderern aus ah und fern wegen seiner sonnigen Lage und der wunderschönen Aussicht zu allen Jahreszeiten beliebt ist.

 

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.