Wasserfälle im Schwarzwald derzeit grandioses Naturschauspiel

Nach den starken Niederschlägen der letzten sind die vielen Wasserfälle im Schwarzwald natürlivh besonders spektakulär. gewaltige Wassermassen ins Tal. Dieses Bild stammt von den berühmten Triberger Wasserfällen Nach den starken Niederschlägen der letzten sind die vielen Wasserfälle im Schwarzwald natürlivh besonders spektakulär. gewaltige Wassermassen ins Tal. Dieses Bild stammt von den berühmten Triberger Wasserfällen Foto: Von Jakmal - selbst gemachtes Bild, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1367569

Wasserfälle im Schwarzwald derzeit grandioses Naturschauspiel

Dienstag, 11 Februar 2020

Sie sind ohnehin ein grandioses Naturschauspiel, doch in Tagen wie diesen sind sie eben noch grandioser. Die Rede ist von den zahlreichen Wasserfällen im Schwarzwald. Nach den Niederschlägen der letzten Tage führen die allermeisten gewaltige Wassermassen mit sich. Ein super Ausflugstipp.

Anzeige

Die bekanntesten Wasserfälle des Schwarzwalds dürften wohl die in Triberg im Mittleren Schwarzwald sein. Die Niederschläge haben dazu geführt, dass Deutschlands höchste Wasserfälle derzeit riesige Wassermassen mit sich führen, die über sieben Fallstufen 163 Meter donnernd ins Tal stürzen. Spektakulär ist auch der Besuch des Todtnauer Wasserfalls im Hochschwarzwald, wo die Wassermassen 97 Meter in die Tiefe stürzen.

Wirklich imposant sind im Hochschwarzwald auch die Menzenschwander Wasserfälle. Durch vom Feldberg kommende Wasserfluten entstand während und nach der Eiszeit eine Schlucht mit bis zu 30 m hohen Felswänden, die Besucher über einen Pfad begehen können.

Die Zweribachwasserfälle sind ebenfalls ein echter Hingucker. Der Zweribach sucht sich über die 40 Meter hohen Wasserfälle seinen Weg ins berühmte Simonswälder Tal, wo er in die Wilde Gutach mündet.

Zu den weniger bekannten Wasserfällen gehört der Burgbachwasserfall im Nordschwarzwald. Dabei ist der in der Nähe von Bad Rippoldau-Schapach mit einer freien Fallhöhe von 15 Metern und einer Gesamthöhe von 32 Metern mit Sicherheit einer der reizvollsten des Schwarzwalds.  Ebenfalls im Nordschwarzwald gelegen und weithin bekannt sind die Allerheiligen-Wasserfälle bei Oppenau. Sieben Fallstufen überwinden dabei einen Höhenunterschied von 66 Metern. Wirklich beeindruckend.

Richtig stark im Nordschwarzwald sind auch die Sankenbachwasserfälle, die im knapp fünf Kilometer von Baiersbronn entfernten schönen Sankenbachtal über40 Meter über eine Karwand in den Sankenbachsee stürzen.

Im Naturschutzgebiet Karlsruher Grat unweit von Ottenhöfen gelegen finden sich die Edelfrauengrab-Wasserfälle, die ihren Namen einer Sage verdanken, nach der eine Edelfrau neben den Wasserfällen ihre Untreue mit einem gewaltsamen Ende bezahlte. Es ist der Gottschlägbach, der sich in rund 180 kleinen Stufen seinen Weg ins Tal sucht und dabei einen Höhenunterschied von rund 45 Meter überwindet.

Damit sind wir noch längst nicht am Ende der Schwarzwälder Wasserfällle. Denken wir nur einmal an die Gaishöll-Wasserfälle bei Sasbachwalden, die Geroldsauer Wasserfälle bei Baden-Baden, die Gertelbachwasserfälle am Ortsausgang von Bühlertal im Nordschwarzwald in Richtung Schwarzwaldhochstraße, die Höllbachwasserfälle bei Göhrwihl, die von Falkau, Fahl und der Ravennaschlucht sowie den Wasserfall in der Lotenbachklamm, einer kleinen Seitenschlucht der berühmten Wutachschlucht. Letztere sind allesamt im Hochschwarzwald gelegen, wobei diese Aufzählung nun wirklich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.