Was Honig zu einem guten Honig macht

Was Honig zu einem guten Honig machtFoto: Honig Schmidt (alle Fotos)

Was Honig zu einem guten Honig macht

Mittwoch, 14 Juli 2021

„Komm Bienle, komm, flieg wieder naus!“ Es steckt viel Liebe in diesem Satz. Liebe zu den Bienen, die zu den großartigsten Geschöpfen dieser Erde gehören. Liebe zu ihrem einzigartigen Produkt – dem Honig. Liebe zur sorgfältigen Arbeit mit den Bienen und ihrem Honig. 

Anzeige

Bienenvater Josef Schmidt sagte ihn immer, wenn er kurz nach dem Krieg im Dörfchen Bernau hoch oben im Schwarzwald nach seinen Bienenvölkern sah. Dort betrieb seit 1948 seine Frau Walpurga die Pension „Alte Post“ – ihre Gäste waren die ersten Kunden von Honig Schmidt. Über 70 Jahre sind seitdem vergangen. Heute führen Michael und Stefan den in Lauchringen ansässigen Betrieb. In diesem Interview plaudern sie ein bisschen aus dem Nähkästchen, erzählen von den Bienen, dem einzigartigen Produkt Honig, über ihre Arbeit und ihr Unternehmen.

Frage: Seit kurzem leitet ihr beide die Honig-Schmidt GmbH. Was gab den Ausschlag für diesen Schritt?

Michael: Honig-Schmidt ist ein Familienunternehmen, welches wir nun in der vierten Generation weiterführen. Das Unternehmen wurde 1948 gegründet und ich bin froh, dass es auch weiterhin als Familienbetrieb besteht. Ich selbst habe schon als kleiner Bub beim Abfüllen des Honigs geholfen und später den Honig auch in der Umgebung persönlich ausgeliefert. Da gab es noch kein Internet bzw. Internet-Versand.

Frage: Was ist das Besondere an Honig-Schmidt?

Stefan: Honig ist ein Naturprodukt und wir sind stolz darauf, dass wir bei Honig-Schmidt sortenreine Honige in höchster Qualität anbieten können. Nach wie vor verarbeiten wir den Honig in unserer Honig-Manufaktur per Hand und mit viel Herzblut und Liebe. Michael und ich achten besonders darauf, dass unsere Honige schonend verarbeitet und abgefüllt werden. Und auch heute noch drehen wir jeden Deckel per Hand aufs Glas oder bringen manuell die Etiketten auf. Honig-Schmidt gibt es nun seit über 80 Jahren und dieser Tradition sind wir verpflichtet.

Honig war sein Leben: Mit Josef Schmidt begann 1948 die Geschichte des Schwarzwälder Unternehmens. 

Frage: Trotzdem hat sich das Erscheinungsbild kürzlich geändert. Wieso?

Michael: Das stimmt. Wir wollten ein einheitliches Erscheinungsbild und eine Marke kreieren, die für unsere Kunden einen hohen Wiedererkennungswert hat. Trotz der Modernisierung des Auftritts ist es uns wichtig die Tradition des Unternehmens, die regionale Verbundenheit und die hohe Qualität unserer Bienenprodukte in den Vordergrund zu stellen. Dies sind die Dinge, die Honig-Schmidt ausmachen und die unsere Kunden zum Teil schon seit Jahrzehnten schätzen. Daran hat sich nichts geändert und wird es auch nicht.

Die persönliche Arbeit in unserer Honig-Manufaktur, die manuelle Verarbeitung des Honigs, und der anderen Bienenprodukte wie Propolis, Blütenpollen oder Gelee Royale bis hin zum Versand der Produkte an den Kunden sind aus meiner Sicht die Garantie für eine umfassende Qualitätskontrolle, ein Produkt von höchster Güte und den besten Service, den wir unseren Kunden bieten können.

Frage: Was ist dir im Hinblick auf Honig wichtig?

Stefan: Wie bereits erwähnt ist Honig ein Naturprodukt und es ist uns wichtig, dass wir sortenreine Honige von hoher Qualität anbieten. Wir arbeiten mit lokalen Imkern zusammen, die zum Teil auch schon in der dritten Generation in Geschäftsbeziehung zu uns stehen und denen das Wohl der Bienen, der Umwelt und vor allem auch die Qualität des Honigs genauso am Herzen liegt wie uns.

Ich komme ursprünglich aus Rheinhessen, der größten Weinregion Deutschlands. Mit Honig verhält es sich nicht anders als mit Wein. Es gibt verschiedene Sorten und auch innerhalb der Sorten schmeckt nicht jeder Jahrgang gleich, abhängig von der Jahreszeit, den klimatischen Bedingungen oder der Sorte selbst. Aber genau das macht es so spannend unseren Kunden immer einen qualitativ exzellenten Honig anbieten zu können.

Jetzt sind die „Jungen“ dran. Seit kurzem führen Stefan und Michael die traditionsreiche Honigmanufaktur Schmidt

Frage: Was macht für dich einen guten Honig aus?

Stefan: In erste Linie, wie für unsere Kunden auch, der Geschmack, die Konsistenz und die Farbe des Honigs. Aber dahinter steckt noch mehr. Wir arbeiten mit lokalen Imkern zusammen, die keine riesigen Mengen an Honig ernten, sondern mehr Wert auf die Qualität des Honigs legen. Der Honig wird schonend geerntet, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten.

Auch in der Verarbeitung und Abfüllung in unserer Honig-Manufaktur achten wir darauf, dass wir den Honig nicht erhitzen, sondern nur erwärmen, um alle wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten. Und dieses Wissen und der Respekt vor der Arbeit der Bienen und dem Honig an sich macht für mich einen guten Honig aus. Einen Industriehonig aus dem Supermarkt möchte ich nicht auf das Frühstücksbrot schmieren.

Frage: Was ist Euch noch wichtig?

Michael: Wir leben von und mit den Bienen. Bienenschutz bedeutet auch wirksamer Umweltschutz. Dabei geht es uns beispielsweise bei der Auswahl unserer Imker nicht nur um einen schonenden Umgang mit den Bienen selbst, sondern auch um eine intakte Umwelt und Biodiversität vor Ort.
Aber nicht nur die Honigbienen sind uns wichtig. Eine Wildbiene bestäubt bis zu zehn Mal mehr Blüten als eine Honigbiene. Allerdings sind gerade Wildbienen durch intensive Landwirtschaft, den Einsatz von Pestiziden und Monokulturen gefährdet wie nie. Wir setzen uns daher jedes Jahr für Umweltschutz-Projekte ein, damit natürliche Lebensräume erhalten bleiben und neue entstehen, wie z.B. naturbelassene Wildblumenwiesen oder das Pflanzen von einheimischen Gehölzen deren Blüten nektarreich sind und den Bienen genügend Nahrung bieten.
Auf unserem Blog gibt es ebenfalls viele Tipps was jeder Einzelne für einen aktiven Bienenschutz tun kann.

Weitere Infos unter www.honig-schmidt.de

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.