Wandertipp: Blütenzauber auf dem Dreikirschenweg

Wandertipp: Blütenzauber auf dem DreikirschenwegFoto: marcelheinzmann – stock.adobe.com

Wandertipp: Blütenzauber auf dem Dreikirschenweg

Montag, 05 April 2021

Besonders während der Kirschblüte im Frühling ist der weithin bekannter Dreikirschenweg eine sehr eindrucksvolle Wanderung, da diese mitten durch das "badische Obstparadies" führt. Auf Sie warten Zigtausende Kirschbäume. Tauchen Sie ein in ein Meer von Blüten.

Anzeige

Zu verdanken haben wir diesen Weg übrigens dem Schwarzwaldverein. Mitglieder von ihm waren es, die vor vielen Jahren die Idee zu diesen Wanderungen hatten. Bis heute werden sie vom Schwarzwaldverein ehrenamtlich gepflegt. Beide Varianten sind hervorragend ausgeschildert. Das Wegezeichen zeigt drei Kirschen. Dafür ein ganz dickes Dankeschön! Auch die Wegebeschreibungen hier stammen vom Schwarzwaldverein. Auf einen dritten Weg wollen wir Sie auch noch aufmerksam machen: den 4,7 Kilometer langen Obst- und Weinlehrpfad.

Charakteristik

Der Dreikirschen-Rundweg führt in der Ebene von Achern durch zahlreiche Obstanlagen ins Dreikirschendorf Mösbach und zurück. Mösbach ist für seine Kirschbaumblüte berühmt. Jahr für Jahr wird hier im April der „Kirschblütenzauber“ gefeiert. Ein Fest, das Zehntausende von Besuchern anlockt. www.kirschbluetenzauber.de

Vom Dreikirschenweg gibt es zwei Varianten: eine lange mit rund 19 und eine kürzere mit 13,5 Kilometer, wobei der Wegeverlauf zum Teil identisch ist. Die große Variante führt über den Bienenbuckel und hoch zur Annaruh. Belohnt werden wir mit fantastischen Aussichten.

Streckenverläufe großer und kleiner Dreikirschenweg

Start und Ziel sind für die große und kleine Variante gleich. Der Weg beginnt in Achern beim Bahnhof, führt über den sogenannten „Krankenhausbuckel“ zur alten Kirche nach Fautenbach und von dort ins freie Feld. Zahlreiche Kirschbäume säumen jetzt den Weg. Im weiteren Verlauf kommt man an einem Bildstöckchen vorbei. Am Ende einer leichten Steigung hält man sich links, bis man kurz nach einer Weggabelung rechts nach Mösbach abbiegt.

Über die Önsbacher Straße und die Renchtalstraße gelangt man in die Hänferstraße, in welcher sich beim „Schloßcafe“ zwei Miniaturnachbauten der Schlösser Neuschwanstein und Lichtenstein befinden. Über die Brunnenstraße, Waldulmer Straße und Schneidergasse und dem anschließenden Feldweg erreicht man einen asphaltierten Weg, welchem man nach rechts bis zu einer weiteren Weggabelung folgt. Dort müssen wir uns für den großen oder den kleinen Rundweg entscheiden.

Kleiner Rundweg (ca.13,5 km)

An dieser Weggabelung wendet man sich links und erreicht nach Überqueren des Fautenbaches das Gewann Birgelsweiher und im weiteren Verlauf die Weiße Gasse in Oberachern. Vor dem Bahnübergang führt der Weg weiter nach links zum Bahnhof, anschließend folgt man ein kurzes Stück der Oberkirchstraße und biegt dann nach links in den Bölgenweg ein, über welchen man wieder nach Achern kommt. Am Acherrain trifft man auf den großen Rundweg und kann schließlich wieder zurück an den Ausgangspunkt, das Acherner Rathaus, gelangen. Weitere Infos unter

Info Kleiner Rundweg

Start und Ziel: Bahnhof Achern

Schwierigkeitsgrad: leicht
Länge: ca.13.5^km

Dauer: ca. 4:15 h

Auf- und Abstieg: jeweils 190 Meter

Großer Rundweg (ca. 19 km)

Beim großen Rundweg folgt man dort wo sich die Wege für den großen und kleine Route scheiden, dem asphaltierten Weg bis zum Ende. Dort biegt man links ab und erreicht, an den Spinnerhöfen in Oberachern vorbei, die Acher. In Oberachern sind die Weinberge des Bienenbuckels das erste Ziel, bis der Weg kurz nach einer Linkskurve (Blick nach Kappelrodeck!) rechts hoch zur Annaruh` führt. Wenige Minuten später gelangt man zur Aussichtsplattform, bei welcher man bei klarer Atmosphäre das Straßburger Münster sehen kann. Ab hier führt der Weg durch den Wald und am Bergsee vorbei zum Waldsee.

Anschließend erreichen wir, am Illenbach entlang, die Illenau, und von hier geht der Weg immer gerade die Straße an der Gemarkungsgrenze Oberachern/Achern entlang zu Acher, bis man nach überqueren des Steges beim Schwimmbad auf den Kleinen Rundweg trifft und auf ihm zurück zum Ausgangspunkt geht.

Info Großer Rundweg

Start und Ziel: Bahnhof Achern

Schwierigkeitsgrad: mittel
Länge: ca.19 km

Dauer: ca. 6:15 h

Auf- und Abstieg: jeweils 350 Meter

Obst- und Weinlehrpfad

Im vorderen Achertal gedeihen alle, für die Vorbergzone der Ortenau typischen landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Die 4,7 km lange Wanderung führt durch Obstanlagen und Weinberge. Auf 32 Tafeln werden Sie über verschiedenen Obst- und Weinsorten informiert sowie deren geschichtlicher Hintergrund erläutert. Der Weg durch die Weinberge bietet genussreiche Aussichten in das Achertal und die Rheinebene bis in das Elsaß. Besonders während der Blütezeit im Frühjahr erhalten Sie weitere tolle Eindrücke vom "Badischen Obstparadies".

Info Obst- und Weinlehrpfad

Start und Ziel: Friedhof Oberachern

Schwierigkeitsgrad: leicht

Streckenlänge: 4,7 km

Dauer: 2.45 h

Auf- und Abstieg: jeweils 125 Meter

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.