Über 4500 Narren beim großen Jubiläumsumzug

Der Gausnarr ist die Hauptfigur der Gosheimer Fasnet. Foto: Narrenzunft Gosheim Der Gausnarr ist die Hauptfigur der Gosheimer Fasnet. Foto: Narrenzunft Gosheim

Über 4500 Narren beim großen Jubiläumsumzug

Donnerstag, 11 Januar 2018

„Ein Dorf steht Kopf“. Unter diesem Motto feiert die Narrenzunft Gosheim vom 12. bis 14. Januar ihr 90-jähriges Bestehen. Und viele, viele Zünfte vor allem aus der Region Schwarzwald, Baar und Heuberg feiern mit. Über 4500 Narren und Tausende von Zuschauern werden in der närrischen Gemeinde auf der Alb erwartet. Schließlich ist Gosheimer Narrentreffen das Fasnets-Highlight dieses Wochenendes!

Anzeige

Zum Auftakt findet am Freitag nach dem Fassanstich (18 Uhr) um 20 Uhr ein Brauchtumsabend statt, am Samstag steigt nach einem bunten Programm tagsüber um 19 Uhr ein großer Nachtumzug und am Sonntag wartet dann das absolute Highlight der närrischen Tage von Gosheim: der große Jubiläumsumzug mit zahlreichen Zünften und Gruppen aus Nah und Fern.
Über 4500 Narren und Tausende Zuschauer werden in der närrischen Gemeinde auf der Alb erwartet. Es ist das Fasnets-Highlight dieses Wochenendes!
Hauptfiguren der Gosheimer Narrenzunft sind übrigens der Gausnarr und die Hex, wobei der Bekanntheitsgrad des Gausnarrs in der diesjährigen Fasnet noch weiter ansteigen dürfte. Erheblich sogar.  Schließlich hat es die Figur zusammen mit der Narrenfigur der Schanzelzunft Villingen auf das Etikett des Fasnetsbier der Fürstenberg Brauerei in Donaueschingen gebracht.
Für zwei Dinge ist die Zunft übrigens besonders bekannt. Zum einen für ihren Narrenbaum, der Jahr für Jahr zu den schönsten und größten in weitem Umkreis gehört und natürlich für ihr Dorfschauspiel, das allerdings nur alle fünf Jahre aufgeführt wird. Das nächste Mal 2022.
Mehr Infos zum großen Narrentreffen gibt’s unter www.eindorfstehtkopf.de

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.