TV-Tipp für Schwarzwaldfans: „Das kalte Herz“

Geld oder Liebe: Die Beziehung zwischen Peter (Rafael Gareisen) und Lisbeth (Laura Louisa Garde) hat so manches Tief zu bestehen. Geld oder Liebe: Die Beziehung zwischen Peter (Rafael Gareisen) und Lisbeth (Laura Louisa Garde) hat so manches Tief zu bestehen. Foto: ZDF/Sandra Bergemann

TV-Tipp für Schwarzwaldfans: „Das kalte Herz“

Samstag, 27 Februar 2021

Es ist mit Sicherheit das bekannteste Märchen, das es aus dem Schwarzwald gibt. Die meisten von Ihnen wissen sicher schon um was es geht. Ja, um „Das kalte Herz“. Am Sonntag, 7. März, ist das Märchen zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr bei 3sat zu sehen. Das 1827/28 erschienene Märchen wurde mehrfach verfilmt. Dieser Film wurde am 20. Dezember 2014 auf ZDFneo zum ersten Mal ausgestrahlt.

Anzeige

Dreharbeiten im Schwarzwald

Die Verfilmung des Wilhelm-Hauff-Märchens über den jungen Köhler Peter Munk entführt die Zuschauer in den geheimnisvollen Schwarzwald des 19. Jahrhunderts. Es ist ein Märchen über die Folgen materieller Gier, das zahlreiche Bezüge zur Gegenwart hat. Die atmosphärisch starke, düster-romantische Verfilmung eignet sich für größere Kinder und Erwachsene.

Kapitalist: Mit seinem kalten Herz ist Peter (Rafael Gareisen, M.) ein Mensch geworden, den das Leid von anderen im wahrsten Sinne des Wortes kalt lässt. In seiner Glashütte entlässt er die Hälfte seiner Arbeiter und kürzt den Übrigen die Löhne. Für ihn zählt nicht der Mensch, sondern der Gewinn. Foto: ZDF/Sandra Bergemann

 

In den Hauptrollensind Rafael Gareisen als Peter Munk, Laura Louisa Garde als Lisbeth, Marie Gruber als Peters Mutter, Thomas Thieme als Holländer Michel und Tilo Prückner als Glasmännlein zu sehen. Regie führte Marc-Andreas Bochert. Gedreht wurde im Schwarzwald, in der Haseler Erdmannshöhle und im Écomusée im Elsass.

Zum Inhalt des Schwarzwaldmärchens

Der arme Köhler Peter Munk will mehr aus seinem elenden Leben machen und gerät dabei in die Hände zweier im Streit liegender Waldgeister. Zunächst erfüllt ihm das gute Glasmännlein einige spontan geäußerte Wünsche.

Von nun an hat Peter immer so viel Geld in der Tasche wie der reiche Holzhändler Ezechiel, er kann so auffällig gut tanzen wie der Tanzbodenkönig, und er wird sogar Besitzer einer Glashütte.

Teufelspakt: Peter (Rafael Gareisen, l.) lässt sich mit dem Holländer-Michel (Thomas Thieme) ein, überlässt dem Waldgeist sein Herz und bekommt dafür ein kaltes, steinernes in die Brust gesetzt. Die Übereinkunft der beiden erinnert an Goethes „Faust“, der mit dem Geist Mephisto eine Wette abschließt. Foto: ZDF/Sandra Bergemann


Das Glück ist dem geschäftlich unerfahrenen Peter aber nur kurze Zeit hold, denn die Glashütte verkauft ihre Waren nicht gut, und so kann er bald seine Arbeiter und Schulden nicht mehr bezahlen.

Als ihm das Glasmännlein aber kein zusätzliches Geld geben will, wendet Peter sich in seiner Verzweiflung an den unheimlichen Holländer-Michel. Der setzt ihm im Tausch für unbegrenzten Reichtum einen kalten Stein anstelle seines Herzens in die Brust.

Von diesem Moment an kennt der junge Mann keine Freude und kein Mitgefühl mehr. Als er im Streit seine Ehefrau und große Liebe Lisbeth erschlägt, erfleht er beim Glasmännlein eine letzte Hilfe. Doch der kann den furchtbaren Bann des Steinherzens nicht aufheben. Peter selbst muss den Holländer-Michel überlisten, um sein warmes Herz zurückzubekommen.

Kaltes-Herz- Ausflugsziele im Schwarzwald

In Hauffs Märchen spiegelt sich die bittere Wahrheit über das harte Leben wider, das einst Köhler, Flößer, Glasmacher und Holzfäller im Schwarzwald führten. Bis heute ist es im Schwarzwald unvergessen, Das „Kalte Herz“ begegnet uns an den verschiedensten Stellen. So zum Beispiel im Schloss zu Neuenbürg, wo dem Märchen im dortigen Museum ein eigener Ausstellungsteil gewidmet ist.

Auch in Baiersbronn spielt es in Hauffs Märchenmuseum eine wichtige Rolle. Darüber hinaus lockt dort ein gut versteckter Märchen-Cache Entdeckungshungrige, während in Bad Wildbad ein Märchenpfad „Das kalte Herz“ zum Thema hat. Alles tolle Ausflugsziele.

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Einkaufserlebnisse für Schwarzwald-Fans

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.