Tourismusminister: Sommersaison nicht abschreiben

Tourismusminister Guido WolfTourismusminister Guido WolfFoto: Justizministerium Baden-Württemberg

Tourismusminister: Sommersaison nicht abschreiben

Sonntag, 19 April 2020

Corona hat den Tourismus im Schwarzwald völlig lahmgelegt. Die Stimmung ist entsprechend. Jetzt hat der baden-württembergische Tourismusminister Guido Wolf in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa davor gewarnt, die Touristik-Sommersaison im Ländle vorzeitig abzuschreiben.

Anzeige

In dem Gespräch mit der Agentur fordert Wolf mit Verweis auf erste Lockerungen der Corona-Auflagen in manchen Bereichen schrittweise jetzt auch Perspektiven für den Tourismus und die Gastrobranche aufzuzeigen, da es bei der Verzögerung der Ausbreitung des Virus eine positive Entwicklung gebe. Der Minister. „Setzt sich die Stabilisierung fort, gehe ich davon aus, dass man zunächst Ausflüge und Urlaube im eigenen Land wieder ermöglichen kann.“ Die Touristikbranche leide wie keine andere unter den derzeitigen Einschränkungen. Er könne sich vorstellen, dass man Gaststätten, Hotels, Parks und Ausflugsziele zunächst mit reduzierten Kapazitäten wieder öffne.

In dem dpa-Gespräch,  vertrat Wolf weiter die Auffassung, dass sich beispielsweise bei Ferien auf dem Bauernhof, bei Ferienwohnungen, in kleineren Pensionen oder auf Campingplätzen die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einhalten ließen.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.