Top in Baden-Baden: Merkurbahn und Merkurberg

Top in Baden-Baden: Merkurbahn und MerkurbergFoto: Kur & Tourismus GmbH Baden-Baden

Top in Baden-Baden: Merkurbahn und Merkurberg

Montag, 20 Juli 2020

Das sind nun wirklich zwei richtige Highlights, die eigentlich bei jedem Baden-Baden-Besuch ein Muss sind. Zum einen die Fahrt mit der längstens Standseilbahn Deutschlands auf den Hausberg der Bäderstadt, den Merkur, und zum anderen den Blick, den Sie dort von oben genießen.

Anzeige

Stolze 1192 Meter ist die Rekordbahn lang und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 370 Metern, wobei die Steigung zwischen 23 Prozent bis maximal stolzen 54 Prozent reicht.

Längste Standseilbahn Deutschlands

Sicher, umweltschonend und bequem bringt sie die Bahn in wenigen Minuten auf den 668 Meter hohen Gipfel des Hausberges von Baden-Baden, den Merkur. Zwischen 10 und 22 Uhr fährt die Merkurbergbahn auf Wunsch durch Betätigen der Abfahrtstaste. Jahr für Jahr bringt sie so zwischen 130.000 und 160.000 Spaziergänger, Ausflügler, Wanderer und Naturliebhaber in wenigen Minuten nach oben.

Für  den Weg zwischen Stadt und Talstation können Sie die bequemen Busse der Linien 204 und 205 nutzen. Lösen Sie dazu die Kombikarte der Baden-Baden-Linie. Wenn sich die Türen der Merkur-Bergbahn schließen und sich der Wagen fast lautlos in Bewegung setzt, bleiben Lärm, Stress und Hektik des Alltags im Tal zurück. Nach der faszinierenden Auffahrt begeistert der Merkurberg mit einer atemberaubenden Aussicht sowie einzigartigen Wegen zum Wandern und Spazieren.

Traumhafte Aussichten

Oben angekommen bringt Sie der kostenlose Fahrstuhl im Merkurturm auf die 23 Meter hohe Aussichtsplattform, sodass eine Gesamthöhe von ca. 700 Meter erreicht wird. Dort erwartet Sie ein faszinierender Rundblick nicht nur über den Talkessel von Baden-Baden, die höchsten Berge des Nordschwarzwaldes und das Murgtal, sondern auch bis in die Oberrheinebene, zu den Vogesen, Haardt und Odenwald. Im Blickfeld liegen die Ruine Hohenbaden, die Battertfelsen, die Ruine Alt-Eberstein, der Fremersberg, die Yburg, die Badener Höhe und die Hornisgrinde sowie die Großstädte Karlsruhe und Straßburg.

Auf dem Gipfel befindet sich das gemütliche Gipfelrestaurant „Merkurstüble“, indem Sie sich verwöhnen lassen können. Markierte Spazier- und Wanderwege, Aussichtspunkte, das Wildgehege und vieles mehr geben interessante Ein- und attraktive Ausblicke, wobei Sie den Gipfel auch gut zu Fuß auf bestens ausgeschilderten Wegen erreichen können.

Ein weiteres Highlight auf dem Merkurberg ist, dass dem Besucher die Möglichkeit geboten wird, komfortabel und ohne Anstrengungen, mit einem Tandemflug in einem Paraglider Baden-Baden und die Umgebung aus der Vogelperspektive zu genießen.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Meistgeklickte Artikel

Anzeige

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.