Schauinslandbahn setzt Rekordjagd fort

Blick von der ehemaligen Mittelstation Blick von der ehemaligen Mittelstation Foto: By Ipab (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Schauinslandbahn setzt Rekordjagd fort

Freitag, 09 Februar 2018

Da dürfte das Herz der Verantwortlichen der Freiburger Verkehrs AG nun wirklich lachen: Die Schauinslandbahn hat auch im vergangenen Jahr ihre Rekordjagd fortgesetzt und zum vierten Mal hintereinander die Bestmarke bei den Fahrgastzahlen getoppt.

Anzeige

Mit 358.019 Berg- und Talfahrten wurde 2017 erneut das beste Ergebnis in der über 87-jährigen Geschichte der Schauinslandbahn erzielt und das Vorjahr um 11.192 Fahrgäste (+3,2 Prozent) übertroffen. Hätten die schweren Stürme im Dezember nicht an vier Tagen für Betriebsausfälle gesorgt, wäre das Ergebnis noch besser gewesen.

Doch es ist auch so noch hervorragend, so richtig ein Grund zum Feiern. Und mit wem macht man dies am besten? Na klar, mit den Fahrgästen! Die dürfen am Valentinstag, 14. Februar, den ganzen Tag über mit der Bahn rauf und runterfahren. Kostenlos wohlgemerkt! Und wer Lust hat, kann im attraktiven Bergrestaurant mit einem Secco auf den neuen Allzeit-Rekord der Bahn anstoßen. Den zweiten Secco gibt es übrigens umsonst.

Von ungefähr kommt der Erfolg der Schauinslandbahn natürlich nicht. Schließlich gibt es viele Gründe, um mit ihr zu fahren. Schon die Bahn selbst ist was ganz Besonderes, ein technisches Denkmal, mit dem bei der Inbetriebnahme 1930 neue Maßstäbe im Seilbahnbau gesetzt wurden. Es war die weltweit erste Personenseilbahn, die das Umlaufprinzip verwirklichte, das einen kontinuierlichen Lauf der Gondeln ermöglicht. Bis heute ist sie die längste Seilbahn dies Art in Deutschland. Sie ist 3600 Meter lang, überwindet einen Höhenunterschied von 764 Metern und bringt die Fahrgäste s auf 1220 Meter Höhe. Von dort sind es nur ein paar Meter bis zum 1284 Meter hohen Gipfel des Schauinsland, von dem man eine phantastische Aussicht bis hin zu den Alpen genießt.

Der Schauinsland ist ein ideales Erholungsgebiet zum Wandern, Biken, Nordic Walking, Gleitschirmfliegen und Wintersport. Weitere Höhepunkte sind Europas längste Rollerstrecke, das Museums-Bergwerk Schauinsland und das Bauernhausmuseum Schniederlihof. Gemütliche Gasthäuser laden zur Einkehr ein. Na dann, schweben Sie wohl!

 

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von schwarzwald-aktuell.eu !

Anzeige

MEHR VON SCHWARZWALD aktuell

Anzeige

Anzeige

Meistgeklickte Artikel

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per E-Mail (info@schwarzwald-aktuell.eu) oder telefonisch unter +49 (0)7625 9 18 57 4 kontaktieren.